containerdienst24.at

Gebietsliga West

Vorbereitung gelungen - Purgstall legt Hauptaugenmerk noch auf Defensivarbeit

Vier Punkte liegt SVg Purgstall nach der ersten Saisonhälfte der Gebietsliga West nur hinter dem Tabellenführer Oberndorf, die Hinrunde verlief insgesamt sehr in Ordnung und so hatte der Verein in der Winterpause keinen Grund, den Kader viel zu verändern. Als einziger Abgang wechselte Richard Scharner in die 1. Klasse Waldviertel zu Pfaffenschlag, sonst blieb die Mannschaft zusammen und es wurden noch junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs hochgezogen. Mit den letzten Wochen der Vorbereitung kann Purgstall zudem absolut zufrieden sein.

Letzter Test gut verlaufen

"Die Trainings verliefen in den letzten Wochen gut, die Mannschaft konnte viel auf dem Platz trainieren und die Matches wurden auf Kunstrasen abgewickelt. Das Team zieht voll mit, bis auf Raphael Affengruber und Roman Zeller, die noch angeschlagen sind, ist der Kader komplett und fit. Die Vorbereitung ist insgesamt gut verlaufen", umschreibt Sektionsleiter Gerhard Pitzl noch einmal die vergangenen Wochen.

Auch die Testspiele wurden fast alle positiv absolviert, das Match gegen SC St. Pölten wurde abgesagt, sonst wurden bisher alle gespielt. Zum Auftakt hatte sich Purgstall gegen Amstetten II 2:1 durchgesetzt, mit Waidhofen/Ybbs traf man danach auf ein weiteres Team der 1. Klasse West, das Match endete mit einem 4:4, dabei hatten sechs Spieler gefehlt und Purgstall hat mit vielen jungen Akteuren gespielt, die ihre Sache gut machten. Letzten Samstag zeigte der Tabellenvierte gegen Grafenwörth eine starke Leistung, Purgstall setzte sich 2:0 durch. An diesem Wochenende wollte man gegen Wieselburg noch einmal auf Rasen testen, dies ist allerdings aufgrund der Wetterverhältnisse nicht möglich und man wird auch das letzte Vorbereitungsspiel auf Kunstrasen bestreiten.

"Wir haben zu viele Tore bekommen, das Hauptaugenmerk wurde daher in letzter Zeit auf die Defensivreihe gelegt. Taktische Dinge werden bis zum Rückrundenstart noch trainiert, wir haben auch mit Video-Analysen gearbeitet und sind damit sehr zufrieden", so Gerhard Pitzl.

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus