Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wilhelmsburg und Rabenstein trennen sich nach zerfahrenem Spiel mit Remis

ASK Wilhelmsburg
SC Rabenstein

Am Samstag traf in der 7. Runde der Gebietsliga West ASK Wilhelmsburg vor heimischer Kulisse auf SC Rabenstein. Während die Hausherren nach zwei Niederlagen in Serie wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren wollten, konnte Rabenstein in den letzten Wochen eine Siegesserie starten und wollte diese prolongieren.

Heimelf gleicht noch vor der Pause aus

Vor rund 370 Zuschauern entwickelt sich vom Start weg ein eher zerfahrenes Match, beide Teams wollen keine Fehler machen und stehen in der Defensive kompakt. Auf beiden Seiten wird mit langen, hohen Bällen agiert, die Abwehrreihen sind darauf aber gut eingestellt und lassen nicht viel zu. Chancen sind daher in der Anfangsphase Mangelware, Mitte des ersten Abschnittes geht der Tabellenführer schließlich in Führung.

Nach einem Standard in der Hälfte des Gegners wird der Ball über die Verteidigung gespielt und auf die Seite weitergeleitet, Michael Gruber bewahrt in der 24. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:1. Noch in der ersten Halbzeit gelingt allerdings Wilhelmsburg der Ausgleich, Aleksandar Munjiza flankt von der linken Seite zur zweiten Stange, im Anschluss daran bleibt Florian Weixelbraun vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 37. Minute seine Mitspieler mit einem Kopfballtreffer zum Jubeln, neuer Spielstand 1:1. In den Schlussminuten des ersten Durchganges passiert nicht mehr viel, nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Rabenstein mit Großchance nach Konter

Wilhelmsburg hat in der ersten Halbzeit um den Tick mehr Möglichkeiten, nach der Pause hat dafür Rabenstein ein leichtes Chancenplus. Das Match bleibt weiter ausgeglichen, die Gäste werden aber bei schnellen Gegenstößen gefährlich. So kommt Rabenstein auch zur größten Chance auf die erneute Führung, der Ball wird nach einem Konter scharf in die Mitte gespielt, ein Defensivakteur kann den einschussbereiten Offensivspieler der Gäste aber gerade noch beim Abschluss stören.

In weiterer Folge kommen beide Seiten noch zu der einen oder anderen Möglichkeit, schließlich pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Stimme zum Spiel:

Mario Prochaska (Trainer Wilhelmsburg): "Es war heute ein sehr zweikampfbetontes Match, die Begegnung war relativ zerfahren, die Zuschauer sahen viele weite, hohe Bälle und wenige Chancen Wir hatten im ersten Durchgang neben dem Tor noch zwei Möglichkeiten, nach der Pause hatte Rebenstein bei Konter etwas mehr Möglichkeiten. Insgesamt ist das Remis leistungsgerecht."

 

ASK Wilhelmsburg - SC Rabenstein

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung