Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Lupenreiner Hattrick von Jovan Murisan - Wilhelmsburg gewinnt gegen Ratzersdorf

ASK Wilhelmsburg
SV Ratzersdorf

Am Samstag empfing ASK Wilhelmsburg vor eigenem Publikum den Tabellenzehnten SV Ratzersdorf . Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt, Ratzersdorf führte im Herbst bereits 2:0, musste sich am Ende aber mit einem 2:2 begnügen.

Entscheidung vor der Pause

ASK Wilhelmsburg kommt besser in die Partie, wird nach vorne mehrmals aktiv und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Ratzersdorf wehrt einen Angriff der Heimelf zunächst mit einem weiten Abschlag ab, Wilhelmsburg kommt wieder ans Leder und spielt hoch in die Gefahrenzone zurück. In der 12. Minute ist Jovan Murisan etwas schneller am Ball als der Gästekeeper und trifft per Kopf zum 1:0.

Die Gäste versuchen nach dem Gegentor eine Antwort zu finden und werden dabei offensiver, Wilhelmsburg bleibt aber die bessere Mannschaft. In der Schlussphase des ersten Abschnittes baut die Heimelf den Vorsprung mit einem Doppelschlag noch aus, Dusko Lukic erkämpft sich in der eigenen Hälfte den Ball und die Hausherren schalten schnell um. Manuel Prochaska kommt an den Ball wird im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter deutet auf den Punkt. Jovan Murisan zeigt nach 42 Minuten keine Nerven und stellt per Strafstoß auf 2:0. Als alle schon mit dem Pausenpfiff rechnen, schlägt der Gastgeber ein drittes Mal zu. Nach einem Angriff über rechts und Pass ind en Strafraum nimmt sich Jovan Murisan das Leder gut an, netzt zum 3:0 ein und schnürt damit einen lupenreinen Hattrick.

Wilhelmsburg steht nach Pause tief

Im zweiten Durchgang setzt das Heimteam auf die Defensive und will durch schnelles Umschaltspiel für Gefahr sorgen. Ratzersdorf will mit spielerischen Mitteln den Rückstand verkürzen, ist optisch überlegen, kann daraus aber nicht wirklich zwingend werden.

Auch Wilhelmsburg findet in Hälfte 2 nur wenige Gelegenheiten vor, die zweite Hälfte verläuft chancenarm und ohne viele Highlights. Das Heimteam spielt den Vorsprung sicher über die Zeit und feiert einen wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenerhalt.  

Stimme zum Spiel:

Mario Prochaska (Trainer Wilhelmsburg): "Wir waren gleich zu Beginn sehr gut im Spiel, haben gleich druckvoll angefangen und gingen relativ rasch in Führung. Nach dem 2:0 hat niemand erwartet, dass wir noch einmal vor der Pause nachlegen können, in der zweiten Hälfte sind wir defensiv gestanden. Nach de Pause ist nichts Aufregendes passiert, wir wollten unbedingt gewinnen und haben dies auch geschafft."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung