Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Hainfeld drängt am Ende vergeblich - Euratsfeld feiert etwas glücklichen Sieg

SCU Euratsfeld
SC Hainfeld

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga West auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SCU Euratsfeld und SC Fischer Hainfeld freuen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis, die Mannschaften trennten sich im Herbst mit einem 2:2.


Hainfeld kommt nach einer halben Stunde auf

Vor 150 Zuschauern findet Euratsfeld zunächst gut in die Partie, die Heimelf zeigt sich mannschaftlich kompakt und bekommt das Geschehen in den Griff. Das Heimteam kommt so auch zu den ersten Möglichkeiten auf die Führung, hat das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt und nützt zwei Chancen auf einen Treffer nicht.

Nach einer halben Stunde bekommt Euratsfeld aber Probleme, Hainfeld findet immer besser ins Spiel und macht nun Druck. Die Gäste werden auch bei Standards gefährlich und suchen immer wieder den Weg nach vorne. Euratsfeld begeht in dieser Phase zu viele Fehler, die Gäste kommen dem Führungstreffer nahe, ein Abschluss streicht nur knapp am Tor vorbei und der heimische Goalie kann sich zudem auszeichnen. Schließlich rettet die Heimelf das torlose Remis in die Pause.

Euratsfeld trifft nach einer Stunde

Der Trainer der Heimelf wird in der Kabine lauter, sein Team kommt verbessert aus der Kabine und es entwickelt sich eine ausgeglichene Partie. Es wird bald klar, dass diejenige Mannschaft das Spiel gewinnen wird, die den ersten Treffer erzielt.

Euratsfeld geht schließlich in Front, in Minute 61 und nach einem langen Ball fasst sich Lukas Weber ein Herz und hebt das Leder überlegt über den Goalie zum 1:0 in die Maschen. Hainfeld drängt danach auf den Ausgleich, die Heimelf kommt zu guten Konterchancen, die aber nicht genützt werden. In de Schlussphase sind die Gäste nur mehr zu zehnt, nach 88. Minuten zieht der Unparteiische den gelb-roten Karton aus der Brusttasche und stellt Patrick Wunderbaldinger vom Platz. Euratsfeld steht danach hinten kompakt und bringt den Vorsprung über die Zeit.

Abpfiff im Hochkogelstadion. Euratsfeld findet in Halbzeit 2 wieder zu seinem Spiel und schlägt die aggressiven Hainfelder verdient mit einer kämpferischen Leistung.

Bernhard Olbrich, Ticker-Reporter

 

 

Stimme zum Spiel:

Martin Flatzelsteiner (Trainer Euratsfeld). "Wir sind sehr gut gestartet und haben uns als Team präsentiert, ab der 30. Minute bekamen wir aber Probleme und konnten mit etwas Glück das 0:0 in die Pause retten Ich habe das Team in der Halbzeit wachgerüttelt und wir gingen schließlich in Führung. Am Ende war es eine kompakte Leistung von uns, Hainfeld ist ein starker Gegner und hat sich im Winter gut verstärkt, ich glaube, sie werden mit dem Abstieg nichts zu tun haben."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus