containerdienst24.at

Spielberichte

Elfmeter in der Nachspielzeit - Ratzersdorf holt gegen Union Neuhofen noch einen Zähler

SV Ratzersdorf
Union Neuhofen

In der Gebietsliga West empfing der Tabellenzwölfte SV Ratzersdorf in der 25. Runde den Tabellenelften Union Neuhofen Fußball. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte nach einem torlosen Remis niemand den Platz als Sieger verlassen, für die Kontrahenten ging es in dieser Begegnung darum, wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren und weiter von unten wegzukommen.

Heimelf trifft Aluminium - Ausgeglichener erster Durchgang

Vor 150 Fans entwickelt sich von Beginn weg eine intensive Partie, beide Seiten schenken einander nichts und versuchen hinten kompakt zu stehen. Die erste gute Chance hat Ratzersdorf nach fünf Minuten, die Hauherren treffen dabei mit Pech aber nur Aluminium.

Das Heimteam will unbedingt einen Sieg einfahren und sucht weiter den Weg nach vorne, Neuhofen zeigt sich aber sehr kampfkräftig und steht in der Defensive sehr gut. Das Match ist in weiterer Folge ausgeglichen, beide Seiten werden auch nach vorne gefährlich, können daraus aber noch kein Kapital schlagen und so geht es torlos in die Kabinen.

Später Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel macht Ratzersdorf zunächst mehr auf, die Heimelf spielt nun auf den ersten Treffer, kommt aber vorerst zu keinen wirklich zwingenden Möglichkeiten. Auf der anderen Seite hält Neuhofen weiter gut dagegen und geht selbst Mitte des Durchganges in Front. In Minute 66 setzt sich Gevorg Badalyan nach einem langen Ball im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 0:1.

Ratzersdorf wir nach dem Gegentor offensiver und probiert alles, um dem Match eine Wende zu geben. Die Hausherren kommen auch zu einer sehr guten Ausgleichsmöglichkeit, ein Abschluss auf Höhe des Elfmeterpunktes wird vom Gästekeeper aber pariert. In den letzten Minuten wirft das Heimteam alles nach vorne, die Gäste werden auf der anderen Seite bei Konter gefährlich. Bereits in der Nachspielzeit zeigt der Schiedsrichter nach einem Handvergehen der Gäste im Strafraum auf den Punkt, Alexander Köck übernimmt in der 95. Minute die Verantwortung und erzielt per Strafstoß noch das 1:1.  

Stimme zum Spiel:

Stefan Windl (Trainer Ratzersdorf): "Nach einer ziemlich ausgeglichenen ersten Hälfte haben wir nach der Pause mehr aufgemacht, gerieten aber in Rückstand. Wir haben dann alles probiert und glichen noch spät aus, für uns wären drei Punkte besser gewesen. Jetzt heißt es im letzten Spiel noch einmal Gas geben und zu gewinnen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus