containerdienst24.at

Spielberichte

Oberndorf drängt am Ende vergeblich - Wilhelmsburg setzt sich mit Sieg entscheidend von hinten ab

ASK Wilhelmsburg
SV Oberndorf

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzehnte ASK Wilhelmsburg in der 25. Runde der Gebietsliga West auf den Tabellenzweiten SV Reifen Weichberger Oberndorf. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:1 zugunsten von SV Reifen Weichberger Oberndorf, für die Gäste gibt es nur noch eine sehr geringe Chance auf den Gewinn des Titels.

Wilhelmsburg mit dem besseren Start

Wilhelmsburg muss vor dem Spiel aufgrund einer Verletzung eine Umstellung vornehmen, die Hausherren kommen vor knapp 150 Zuschauern aber besser aus den Startlöchern, machen Druck und sind zunächst die gefährlichere Mannschaft. Dies macht sich auch rasch bezahlt, nach einem Outeinwurf von Milan Bundalo und darauffolgendem Gestocher bugsiert Aleksandar Babic in Minute 13 zum 1:0 in die Maschen.

Die Heimelf findet danach zwei Möglichkeiten vor, Oberndorf wird im Laufe der ersten Halbzeit allerdings besser, erarbeitet sich mehr Spielanteile und kommt zu einer sehr guten Gelegenheit auf den Ausgleich, der Ball streicht aber an der Stange vorbei. Praktisch mit dem Pausenpfiff erhöht das Heimteam zu einem günstigen Zeitpunkt den Vorsprung, nach einer Balleroberung startet Matthias Mayrhofer auf den Tormann zu, beweist in Minute 47 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 2:0.

Gäste drücken auf Anschlusstreffer

 Auch im zweiten Durchgang erwischt Wilhelmsburg den besseren Start und baut die Führung rasch aus, Jovan Murisan setzt sich auf der Seite durch und spielt einen schönen Pass in die Gefahrenzone, Florian Weixelbraun ist zur Stelle und trifft in der 50. Minute zum 3:0.

Jovan Murisan hat in der Folge die große Chance auf das vierte Tor, schießt aber drüber, Mitte der zweiten Halbzeit verkürzt dagegen Oberndorf den Rückstand. Alexander Hiesberger netzt nach einem Eckball in der 61. Minute zum 3:1 ein. Die Gäste haben nun mehr Spielanteile und drängen den Gegner in die eigene Hälfte, Wilhelmsburg kommt dagegen zu Konterchancen. Das Match bleibt bis zum Schluss spannend, die Gastgeber bringen den Vorsprung aber über die Zeit.  

Stimme zum Spiel:

Mario Prochaska (Trainer Wilhelmsburg): "Wir sind gut gestartet, nach dem Führungstor wurde der Gegner aber besser. Zu einem sehr günstigen Zeitpunkt legten wir vor der Pause nach und erhöhten gleich nach Wiederbeginn auf 3:0. Oberndorf hat eine sehr gute Mannschaft und es ist spannend bis zum Schluss gewesen, an diesem Tag waren wir aber besser und haben verdient gewonnen."

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus