Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SC Perchtoldsdorf versemmelt vermeintliche "Pflicht-Aufgabe"!

Der SC Perchtoldsdorf überwintert auf einem einstelligen 1. Klasse Ost-Tabellenplatz. Die Ratschka-Elf konnte am letzten Spieltag aber nicht mehr alle Kräfte fokussieren und ging gegen den ASK Erlaa mit 5:2 unter. Trainingslager buchen.

 Der SC Perchtoldsdorf verspielt den Weihnachtsfrieden. "Wir können nur zu 70 Prozent mit unsere Saisonverlauf zufrieden sein", erklärt Perchtoldsdorfs sportlicher Leiter Herbert Gönye. "Wir haben die 20 Punkte, die wir uns vorgenommen haben, es hätten aber noch viel mehr sein können." Gönye ärgerte sich vor allem über den letzten Tanz gegen den ASK Erlaa. "Wir waren defensiv zu wenig präsent."

Erlaa mit Torhunger

Dabei gingen die Hausherren nach dem ersten Abwehr-Blackout der Gäste in Front: Mustafa Ekinci netzte Mitte der ersten Hälfte. Zwar glückte der Ratschka-Elf nach einem Stanglpass durch Sevgjad Jasharaj noch der Ausgleich, danach schossen sich die Wiener ein. "Das hätte ich auch 10:5 ausgehen können", so Gönye. Für den ASK Erlaa trugen sich Serkan Özsöz, Serhat Ekinci und Matthias Aichinger in die Torschützenliste ein. "Da waren wir aber nur noch zu zehnt." Dennoch hatte Perchtoldsdorf Chancen: "Alleine Leon Milkovic vergab zwei Sitzer, ehe das 4:2 glückte." Das letzte Worte hatten die Wiener. Serhat Ekinci setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt.

Perchtoldsdorf muss Konzentration halten

"Wir dürfen uns im Frühjahr nicht zurücklegen", so Gönye. "Es ist noch eine Arbeit vor uns." Eine Arbeit, die Perchtoldsdorf mit dem gleichen Stamm erledigen werden. "Wir werden aber versuchen uns punktuell zu verstärken."

 



Kommentare powered by Disqus