Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga Ost

Eggendorf ist erneut auf der Suche nach einem Trainer

Bereits nach wenigen Wochen der laufenden Saison der 2. Landesliga Ost gab es beim ASK Eggendorf einen Trainerwechsel, Manfred Rosskogler folgte Mario Renner nach. Die Mannschaft etablierte sich in der Folge in der Spitzengruppe der Liga, vor den letzten beiden Nachtragsspielen nimmt Eggendorf mit vier Punkten Rückstand den fünften Platz ein. Anfang der Woche konnten sich der Verein und Manfred Rosskogler nicht auf eine Fortführung der Zusammenarbeit einigen, der Verein ist nun wieder auf der Suche nach einem neuen Coach. Jetzt Trainingslager buchen!

"Vertragsverhandlungen waren nicht erfolgreich"

Manfred Rosskogler meint über die Gründe für das Ende der Zusammenarbeit: "Es hatte auf jeden Fall nichts mit der Mannschaft zu tun, es ist ein tolles Team und die Arbeit mit ihnen und Robert Weinstabl war top. Es gab zwei Gründe, warum ich nicht mehr Trainer in Eggendorf bin, bei den Nachverhandlungen Anfang der Woche sind wir nicht zusammengekommen und der Aufwand den ich betrieben habe, wäre nicht nach meinen Vorstellungen entlohnt worden. Ich wollte zudem schon nach dem Match bei den Wr. Neustadt Amateuren das Handtuch werfen, weil ich mir nicht in die Einwechslungen dreinreden lassen wollte, hab dann aber weitergemacht."

Die Zukunft in der Trainerbranche sieht Manfred Rosskogler als ständigen Prozess. "Ich habe natürlich Ambitionen als Trainer weiterzumachen, man versucht immer als Trainer das bestmögliche herauszuholen, wenn es aber nicht passt, dann trennt man sich. Wenn Anfragen kommen, schaue ich mir an, ob das Angebot meinen Vorstellungen entspricht und ob es auch mit der Vereinsführung zusammenpasst, ich bin auf jeden Fall für Anfragen offen."

"Klares Ziel ist weiter der Aufstieg"

Eggendorfs Sektionsleiter Nemere Kovacs umschreibt in einer Stellungnahme die Pläne für die nächsten Wochen und die derzeitige Situation im Verein: "Es gab berufliche Gründe, die zum Ende der Zusammenarbeit mit Manfred Rosskogler geführt haben, mehr will ich dazu nicht sagen. Robert Weinstabl bleibt sportlicher Berater, wir sind mit ihm sehr zufrieden! Wir haben jetzt bezüglich eines neuen Trainers schon erste Gespräche geführt, es wird aber keinen Schnellschuss geben und wir werden uns in Ruhe für die beste Lösung entscheiden."

Für die Rückrunde hat der Verein laut seines Sektionsleiters noch einiges vor: "Unser klares Ziel ist weiter der Aufstieg, wir werden definitiv vorne mitspielen, ob es dann für den Meistertitel reicht, werden wir sehen. Wir werden uns nicht zu lange mit er Suche nach dem Trainer Zeit lassen, da es im Winter wichtig wird, dass das Team die Spielphilosophie annehmen und verinnerlichen kann. Wir werden im Frühjahr auf jeden Fall noch einmal angreifen!"

Ligaportal.at bedankt sich bei Manfred Rosskogler für die tolle Zusammenarbeit und wünscht ihm sowie dem Verein ASK Eggendorf eine erfolgreiche sportliche Zukunft!

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus