Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Lunz am See gewinnt zum Hinrundenabschluss klar gegen Hollenstein [Video]

Im einzig angepfiffenen Nachtragspiel der 13. Runde der 2. Klasse Ybbstal setzt sich ASKÖ Lunz/See daheim gegen FC Hollenstein 4:1 (1:0) durch. Damian Misan brachte die Heimelf bereits nach 5 Minuten per Weitschuss in Führung, Hollenstein konnte danach das Match weitgehend offen gestalten. Kurz nach der Pause erhöhte Adrian Tomasz Moszyk auf 2:0, Philipp Auer und Damian Misan per Elfer stellten auf 4:0. Wenige Minuten vor dem Ende gelang Dominik Fohringer noch ein Treffer für Hollenstein, das Match war aber bereits davor entschieden. Jetzt Trainingslager buchen!

 

 

Lunz geht nach Tormannfehler rasch in Führung

Die Begegnung war die einzige 2. Klasse Ybbstal Partie, die heute angepfiffen werden konnte. Lunz erwischte den besseren Start und ging bereits nach fünf Minuten in Führung. Damian Misan wurde im Zentrum angespielt, tanzte noch einen Gegenspieler aus und zog außerhalb des Strafraumes ab, der Ball ging zwar platziert ins Eck, war allerdings nicht sehr scharf und rutschte dem Gästegoalie unter dem Körper durch in die Maschen.

In der Folge konnte Hollenstein den ersten Durchgang weitgehend offengestalten, Lunz hatte in der ersten Halbzeit ein Chancenplus, konnte diese Möglichkeiten aber vorerst nicht in weitere Tore umwandeln und so ging die Heimelf mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Heimelf erhöht Vorsprung nach der Pause

Kurz nach Wiederbeginn stellten die Hausherren die Weichen endgültig auf Sieg, nach einem Ballgewinn griff Lunz auf der linken Seite an, Adrian Tomasz Moszyk setzte sich durch und riskierte einen Weitschuss, der in der Ecke zum 2:0 einschlug. Nach einer Stunde wurde der Heimelf ein Elfmeter zugesprochen, Markus Bräuer machte seinen Fehler aus der Anfangsphase aber wett und parierte den Strafstoß.

In der Schlussphase zog Lunz aber schließlich davon, nach einem weiten Pass von Damian Misan setzte sich Philipp Auer im Laufduell gegen seine Gegenspieler durch und schloss überlegt zum 3:0 ab.

Tor 3:0 Lunz/See 72. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Zehn Minuten vor dem Ende erhöhte der Gastgeber den Vorsprung ein letztes Mal, Damian Misan zeigte vom Elfmeterpunkt keine Nerven und traf genau ins Eck zum 4:0. Hollenstein gelang fünf Minuten vor Schluss doch noch ein Tor, nach einem Angriff über die rechte Seite und einer hohen Flanke war Dominik Fohringer zur Stelle und fixierte den Endstand.

Stimme zum Spiel:

Thomas Schnabler (Trainer Hollenstein): "Wir haben nach einem Tormannfehler rasch das 0:1 bekommen, konnten die Partie danach ausgeglichen gestalten. Kurz nach der Pause stand es 0:2, unser Goalie hat danach seinen Fehler wiedergutgemacht und einen Elfer gehalten. Lunz hat insgesamt verdient gewonnen, das Ergebnis ist aber zu hoch ausgefallen. Die Hinrunde war ein ständiges Auf und Ab, wir mussten mit Schiedsrichterentscheidungen und unglücklichen Spielabläufen leben, mit der Punkteausbeute sind wir absolut nicht zufrieden."

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus