Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Neusiedl rutscht nach Remis in Gablitz auf zweiten Platz zurück

Im gestrigen Nachtragsspiel der Gebietsliga Nord/Nordwest trennte sich SV Gablitz daheim von SC Neusiedl/Zaya mit einem 1:1 (0:0). Nach einem guten Start der Heimelf bekamen die Gäste das Match im ersten Durchgang unter Kontrolle und hatten mehr Spielanteile, bis zur Pause blieb das Match aber torlos. Mitte der zweiten Hälfte gelang Thomas Holzinger per Kopf das 1:0 für Gablitz, die Hausherren hatten danach Möglichkeiten auf den zweiten Treffer. Wenige Minuten vor dem Ende glich aber Neusiedl durch Gabriel Fallnbügl aus, die Gäste blieben damit als einziges Team in der Hinrunde ungeschlagen.

Neusiedl hat mehr Spielanteile

Die Gäste hatten mit einem vollen Erfolg in der letzten Partie der Hinrunde die Chance, auf dem ersten Platz in der Liga zu überwintern. Die Zuschauer sahen zu Beginn aber eine starke Heimelf, auf rutschigen Boden kam Gablitz besser ins Spiel und hatte nach wenigen Minuten die Chance auf den ersten Treffer. Nach einem Standard kam ein Gablitzer wenige Meter vor dem Tor alleine zum Ball, das Leder rutschte ihm aber zwischen die Beine.

In der Folge bekam Neusiedl die Begegnung unter Kontrolle und hatte mehr Spielanteile, in der Offensive kamen die Gäste bis zur Pause zu Halbchancen. Die Begegnung war kampfbetont und für die schwierigen Verhältnisse sehr schnell, bis zur Halbzeit blieb sie aber torlos.

Zwei Treffer nach Standards

Im zweiten Durchgang erwischte Gablitz erneut den besseren Start und hatte die beste Chance nach einem Stanglpass, der Ball ging allerdings knapp über das Tor. Neusiedl kam danach wieder besser in die Begegnung, bei einer Doppelchance wehrte zunächst der heimische Goalie ab, beim Nachschuss rettete Thomas Holzinger auf der Linie.

Mitte der zweiten Hälfte ging Gablitz nach einem Standard in Führung, nach einer hohen Hereingabe und einer Rückgabe war Thomas Holzinger per Kopf erfolgreich und traf zum 1:0. Die Heimelf hatte danach aus Kontersituationen mehrmals die Möglichkeit auf den zweiten Treffer, konnte diese aber nicht erfolgreich abschließen.

Neusiedl erholte sich schließlich vom Schock des Gegentreffers, wurde in der Schussphase wieder stärker und schaffte den Ausgleich. Nach einem Eckball in der 84. Minute war Gabriel Fallnbügl an der 2. Stange zur Stelle und netzte per Kopf zum 1:1 ein. Beide Teams hatten danach noch die Möglichkeit auf den Siegestreffer, es blieb aber beim Remis.

Stimmen zum Spiel:

Khajik Jerjes (Trainer Gablitz): "Vor dem Match wäre ich mit einem Remis gegen einen ungeschlagenen Gegner zufrieden gewesen, danach kann man sogar von zwei verlorenen Punkten sprechen. Zu Beginn hatten wir eine gute Chance, bis zur Pause hatte dann Neusiedl mehr Spielanteile. Wir haben die zweite Hälfte sehr gut begonnen, nach dem 1:0 hatten wir Chancen auf den zweiten Treffer. Wenn man die Tore nicht macht, bekommt man sie am Ende, wir hatten in einem schnellen Spiel die besseren Chancen."

Roland Hallas (Sektionsleiter Neusiedl/Zaya): "Der Boden war sehr seifig und rutschig, es war daher schwierig zu spielen. Gablitz erwischte in beiden Hälften den besseren Start, wir konnten die Begegnung dann immer unter Kontrolle bringen. Es war insgesamt ein gerechtes Remis, wir waren 90 Minuten feldüberlegen, der Gegner lauerte aber immer auf seine Chancen. Es ist natürlich ärgerlich, dass wir nach so langer Zeit an der Sonne nun als Zweiter überwintern, mit der Hinrunde können wir aber auf jeden Fall zufrieden sein."

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus