Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga Ost

Eggendorf gibt neuen Trainer und Königstransfer bekannt

Nach dem fünften Platz in der Hinrunde der 2. Landesliga Ost und der Trennung von Manfred Rosskogler wurde ASK Eggendorf am Trainermarkt fündig und präsentierte bei der Weihnachtsfeier nicht nur mit Thomas Markytan einen neuen Coach für das Frühjahr, auch am Transfermarkt konnte sich der Verein eine heiße Aktie für das Rennen um den Meistertitel sichern. Christopher Hatzl wird in der Rückrunde die Offensive der Eggendorfer verstärken.

Thomas Markytan übernimmt Ruder bei Titelaspiranten

Am Freitag wurde der neue Coach für Eggendorf bei der eigenen Weihnachtsfeier vom Vorstand bekannt gegeben, Thomas Markytan übernimmt den Fünftplatzierten, Robert Weinstabl bleibt dem Verein als sportlicher Berater erhalten. Thomas Markytan war in letzter Zeit sowohl bei Traiskirchen als auch bei den Amateuren von Wr. Neustadt als Co-Trainer engagiert und soll mit der Mannschaft im Kampf um den Titel ein Wörtchen mitreden.

Eggendorfs Sektionsleiter Nemere Kovacs zeigt sich vom neuen Trainer überzeugt und erklärt die Vorgehensweise für ein erfolgreiches Frühjahr: "Wir haben das Team gleich nach Ende der Hinrunde in eine zweiwöchige Pause geschickt, ab heute wird zwei Wochen trainiert und wir werden auch bei Hallenturnieren an den Start gehen. Danach gibt es ein Heimprogramm und wir starten am 16. Jänner voll in die Frühjahresvorbereitung, absolvieren dabei vom 20. bis 22. Jänner ein Kurztrainingslager in Lindabrunn. Wir haben auch bei uns sehr gute Trainingsbedingungen, das neue Trainergespann wird mit der Mannschaft vor allem auch im individuellen Bereich arbeiten, dies war während der Meisterschaft nur schwer möglich."

Christopher Hatzl macht Offensive noch variabler

Auch den ersten Neuzugang konnte Eggendorfs Sektionsleiter bekanntgeben, vom Regionalliga Ost-Team Ebreichsdorf stößt Christopher Hatzl neu in den Kader. "Wir haben uns seit längerem um ihn bemüht, mehrere Teams auch aus der Regionalliga wollten ihn verpflichten und wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat. Christopher Hatzl kann ganz vorne oder auf den Außenbannen eingesetzt werden, wir wollten in der Offensive nicht zu statisch sein und immer variabel bleiben, mit unserem Neuzugang kann uns das gelingen."

Der Verein ist laut Nemere Kovacs nicht abgeneigt, am Transfermarkt noch zuzuschlagen, falls sich etwas Interessantes ergibt, die Mannschaft soll prinzipiell gehalten werden. Das Ziel für das Frühjahr wurde nicht verändert, der Vorstand bekräftigte noch einmal, dass man um den Meistertitel mitspielen will.

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus