Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Süd

Bad Fischau will im Frühjahr wieder eine wichtige Rolle in der Liga spielen

ASK Bad Fischau hatte nach geschafftem Verbleib in der Hinrunde der 1. Klasse Süd auch mit einer schweren Auslosung zu kämpfen, nach zwei Niederlagen zeigte die Formkurve aber in den folgenden Runden nach oben und man musste sich nur mehr Grimmenstein geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer Roman Waldherr kletterte schließlich im Herbst noch an die zweite Stelle der Liga, auf den Tabellenführer Ebreichsdorf II fehlen allerdings schon sieben Punkte.

Kadir Sakallioglu verlässt Verein

Die Vereinsverantwortlichen sind mit der Leistung des Teams im Herbst sehr zufrieden, Trainer Roman Waldherr meint über die vergangene Hinrunde: "Der Anfang war schwierig, nach dem knapp entgangenen Abstieg hatten wir gleich zu Beginn die Spiele gegen Ebreichsdorf II und Aspang, die verloren gingen. Danach hat sich das Team aber kontinuierlich gesteigert, 28 Punkte sind auf jeden Fall kein schlechter Wert."

Bis letzte Woche wurde in Bad Fischau trainiert, nach einer Pause wird das Team als Übergangsprogramm mit einem Fitnesscoach trainieren, bis es Anfang Februar wieder mit der siebenwöchigen Vorbereitung weitergeht. Roman Waldherr gibt schon erste Punkte bekannt, bei denen man sich bis zum Frühjahresstart verbessern will: "Wir haben im Gegensatz zu Ebreichsdorf unsere Spiele meist nur knapp gewonnen, uns fehlt noch Konstanz und Konsequenz und wir wollen effektiver werden. Auch im Defensivverhalten ist noch etwas möglich, wir haben mehr als die Hälfte unserer Tore bei Standardsituationen kassiert."

Beim Kader wird es keine allzu großen Veränderungen geben, laut Roman Waldherr ist Kadir Sakallioglu nach Beendigung seines Kontaktes nicht mehr bei Bad Fischau, dafür wird Alexander Müller nach seiner Verletzung Mitte Oktober wieder zur Mannschaft stoßen. Zugänge sind laut dem Coach nur dann geplant, wenn sich junge Spieler aus der Umgebung anbieten.

"Ebreichsdorf hat es in der Hand"

Bad Fischaus Coach seiht Ebreichsdorf II für das Frühjahr in der Favoritenrolle auf den Titel: "Wenn wir Spiel für Spiel gewinnen und sich Ebreichsdorf relativ zu Beginn einen Ausrutscher erlaubt, dann könnten wir noch einmal Druck machen, Ebreichsdorf hat es aber selbst in der Hand und es wird sehr schwer, den Tabellenführer noch einmal richtig zu ärgern. Wir wollen auf jeden Fall wieder so eine Rolle spielen wie im Frühjahr!"

 

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus