Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

KSV entführt Punkte aus Wien! Halper vor dem Aus?

Kapfenberg ist wieder auf der Erfolgswelle! Neben Lustenau und dem LASK gewinnt auch Kapfenberg als dritte Mannschaft aus dem Führungsquartett am heutigen Freitag, Liefering dagegen remisierte gegen Blau-Weiß. Den einzigen Treffer in einer in Summe schwachen Partie erzielte Frieser nach Ritscher-Stanglpass (66'). Kapfenberg reiht sich somit in Schlagdistanz sechs Punkte hinter Lustenau auf dem vierten Rang ein, während der FAC immer noch einen Punkt auf dem achten Platz vor Horn herumirrt. 

Spielfreudiger FAC hält flügellahme Falken im Zaum!  

Der FAC eilte in den letzten Wochen von Negativerlebnis zu Negativerlebnis! Die vom schon leicht in der Kritik stehenden Jürgen Halper trainierten Wiener sollten eine Reaktion zeigen und das taten sie. Die in den letzten Wochen formschwachen FAC-Spieler, allen voran Marco Sahanek, spielten wieder mit vielen Ambitionen nach vorne. Flavio klopfte nach einer Viertelstunde erstmals beim KSV mit einem Distanzschuss an (15'). In Summe kamen allerdings auch die Wiener nicht wirklich durch die Abwehrreihen von besonders offensiv harmlosen Falken durch, bis kurz vor der Pause. Wenn nichts mehr geht, dann kommt von irgendwo ein Standard her, dachte sich wohl Grbic. Aus rund 20 Meter zirkelte das FAC-Talent die Kugel ans Lattenkreuz und ließ dabei Abdulah Ibrakovic und auch seinen eigenen Trainer Jürgen Halper auf der Bank kräftig durchschnaufen (39'). Schlussendlich endete die erste Hälfte aber mit einem mehr oder weniger leistungsgerechten Remis. 

Flügellahme Falken nicht mehr flügellahm!  

Im zweiten Durchgang änderte sich das Blatt zusehends zu Gunsten der Falken aus Kapfenberg. Vor rund 1.000 Zuschauern am FAC-Platz trat die Elf von Abdulah Ibrakovic nun ambitionierter auf und das zahlte sich schließlich auch aus. Frieser verwertete aus kurzer Distanz nach Ritscher-Stanglpass (66'). Einige Minuten zuvor herrschte helle Aufregung beim FAC. Grbic hatte einen Freistoß direkt im Tor untergebracht, Referee Ouschan ließ den Treffer jedoch nicht gelten, der Freistoß war als indirekt markiert gewesen (54'). Der FAC probierte in der Schlussphase zwar noch einiges, blieb aber glanz- und erfolglos. Kapfenberg schafft somit nach der Länderspielpause die Trendumkehr, während in Wien Katzenjammer herrscht und Trainer Jürgen Halper mit einem mageren Punkteschnitt von nur 0,8 Punkten je Spiel wohl vor dem Aus steht. 

Die Start-Aufstellung des Floridsdorfer AC: 

31 Alexander Schlager
03 Christian Deutschmann (K)
04 Mario Kröpfl
07 Lukas Grill
10 Marco Sahanek
12 Daniel Preradovic
13 Flavio Dos Santos Dias
16 Adrian Grbic
17 Martin Kreuzriegler
19 Mirnes Becirovic
23 Lukas Tursch 

Die Start-Aufstellung des Kapfenberger SV: 

01 Christoph Nicht (K)
04 Nemanja Lakic Pesic
07 Edin Bahtic
10 Dominik Frieser
14 Florian Flecker
16 Manuel Haas
17 David Sencar
18 Stefan Meusburger
20 Maximilian Ritscher
27 Rene Pascal Seebacher
29 Joao Victor Santos Sa

Schiedsrichter der Partie: 

Dominik Ouschan

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter