Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Wechsel

Hochwolkersdorf nach Umbruch im Aufwind - Saisonziel bleibt ein Top 5-Platz

Nach dem Abstieg aus der 1. Klasse und bereits auch davor fand beim SC Hochwolkersdorf ein Umbruch statt, die Mannschaft wurde verjüngt und es wurde auf eine Weiterentwicklung des jungen Teams gesetzt. In der 2. Klasse Wechsel schwankte in den ersten Runden noch die Form und Leistung, das Team von Walter Weninger wurde aber im Finish der Hinrunde immer stabiler und kletterte schließlich in der Tabelle noch an die Spitze. An den Meistertitel denkt in Hochwolkersdorf aber niemand, vorrangig ist die Weiterentwicklung der Truppe und der Verein strebt weiter einen Top 5-Platz an.

Spielerische Verbesserung wird angestrebt

Hochwolkersdorfs Coach zieht eine positive Bilanz über die vergangenen Monate: "Wir haben schon in den letzten Runden der 1. Klasse vermehrt junge Spieler eingesetzt, mit dem Abstieg haben wir einen Umbruch gemacht und sind mit dem Ergebnis in der Hinrunde sehr zufrieden. Wir haben uns in den ersten sechs Runden schwergetan, dabei drei Spiele gewonnen und dreimal unentschieden gespielt, es war ein Auf und Ab und wir haben noch Zeit gebraucht, bis wir uns gefunden haben."

In der zweiten Hälfte des Herbstes steigerte sich Hochwolkersdorf und konnte sechs Matches in Serie gewinnen, das Team entwickelte sich weiter, spielte stabiler und geriet laut Walter Weninger nicht mehr in Gefahr, Spiele zu verlieren. Am 25. Jänner startet der Herbstmeister in die Vorbereitung auf das Frühjahr, Walter Weninger sieht für sein Team auf jeden Fall noch Verbesserungsmöglichkeiten: "Im spielerischen Bereich ist sicher noch Luft nach oben, wir wollen am technisch-taktisch Bereich arbeiten. Hinten sind wir schon sehr stabil gestanden, wir haben uns noch gegen vermeintlich schwächere Gegner schwergetan und müssen noch an Ballsituationen in der Spielmitte arbeiten."

Weiterentwicklung der jungen Truppe

In der Transferzeit ist in Hochwolkersdorf nicht wirklich etwas geplant, es ist laut dem Trainer kein Muss jemand zu holen, der Verein wird nur zuschlagen, wenn sich etwas aus der Umgebung ergibt. Bei den Zielen für das Frühjahr meint Walter Weninger: "Das erste Ziel ist sicher nicht die Meisterschaft, wenn die junge Mannschaft noch nicht bereit ist für eine höhere Liga, macht das keinen Sinn. Wir wollen weiter unter die ersten 5 kommen, das Erfahrung sammeln steht im Vordergrund, wenn die Weiterentwicklung sehr gut voranschreitet, kann man sich die Situation immer noch ansehen."

In der Tabelle haben sich im Herbst mit Hochwolkersdorf noch Hochneukirchen und Neunkirchen nach oben abgesetzt, Walter Weninger glaubt nicht, dass noch ein anderes Team um den Titel eingreifen kann: "Ich kann es mir nur schwer vorstellen, dass noch jemand da dazu kommt, Neunkirchen und Hochneukirchen sind für mich die Topfavoriten auf den Titel, sie haben gute Qualität in ihren Reihen und sind beide vor uns zu stellen."

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus