Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Nord

Aufsteiger Groß-Enzersdorf hat nach Herbstmeistertitel Lust auf mehr

In der vergangenen Saison gelang SC Groß-Enzersdorf am Ende der klare Aufstieg, in der 1. Klasse Nord präsentierte sich die Mannschaft mit guten Verstärkungen von Beginn weg konkurrenzfähig und konnte bald oben mitspielen. Trotz zwei Niederlagen im Finish behielt der Verein den ersten Platz in der Liga, Groß-Enzersdorf überwintert punktegleich mit Ladendorf aufgrund des klar besseren Torverhältnisses an der ersten Stelle. Im Winter wird sich der Tabellenführer noch einmal gezielt verstärken, es herrscht Aufbruchstimmung.

Euphorie genutzt

"Wir hatten alle nicht damit gerechnet, dass wir so mitspielen können, wir haben aber im Sommer gute Einkäufe getätigt und es war auch etwas Glück dabei. Jetzt ist es so ausgegangen, dass wir oben stehen, wir wollen im Frühjahr dranbleiben und in Ruhe die Rückrunde absolvieren", zieht Groß-Enzersdorf Trainer Rudolf Nowak eine erste Bilanz.

Der Erfolg hat laut dem Coach des Herbstmeisters mehrere Gründe: "Als Meister ist man natürlich in Euphorie, dann muss man aber etwas machen, denn nur mit der Meistermannschaft geht es in der 1. Klasse nicht. Wir haben uns gezielt Spieler gesucht und uns an die Liga angepasst, dabei haben wir auch das Überraschungsmoment genutzt, obwohl die anderen Trainer natürlich auch nicht schlafen."

Am 8. Jänner geht das Team beim Hallenturnier in Wolkersdorf an den Start, Im Februar startet bei Groß- Enzersdorf die Vorbereitung auf ein schweres Frühjahr. "Wir haben 15 Tore erhalten, haben uns in der Defensive daher verstärkt, auch im Mittelfeld gibt es einen Zugang, damit wir variantenreicher werden. In der Chancenverwertung ist auch noch etwas möglich, wir können uns überall noch verbessern", erklärt Rudolf Nowak die Verbesserungsmöglichkeiten für die Rückrunde.

Zwei Verstärkungen und Aufbruchstimmung

Zwei Verstärkungen wurden laut Rudolf Nowak bereits an Land gezogen, Daniel Harrer wechselt aus der 2. Landesliga Ost von Lassee nach Groß-Enzersdorf und kann im Mittelfeld sowohl links als auch im Zentrum eingesetzt werden. Als zweiter Zugang kommt Christian Wegscheider, der Innenverteidiger kehrt damit zu einem ehemaligen Klub zurück und spielte zuletzt in der Wiener Oberliga B bei SV Aspern.

Rudolf Nowak meint über die Ziele für das Frühjahr: "Wir werden von Spiel zu Spiel und dabei auf uns schauen, gleich das erste Match gegen Hausbrunn wird schwierig. Unser Verein ist sehr gut geführt, bei uns passt alles, es herrscht Aufbruchstimmung und Groß-Enzersdorf gehört in die Gebietsliga. Wenn wir es nicht schaffen geht die Welt auch nicht unter, aber wir wollen die Situation ausnützen." Zu der Favoritenrolle auf den Titel meint der Trainer des Tabellenführers: "Ladendorf ist sicher der größte Konkurrent, Großengersdorf ist hinten sehr stark. wir werden auf jeden Fall versuchen dranzubleiben."

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter