Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Wechsel

Transferaktivitäten bei Schottwien

Einen schwierigen letzten Herbst erlebte FC Schottwien in der 2. Klasse Wechsel, die Mannschaft kam nicht wirklich in die Gänge und platzierte sich schließlich im Mittelfeld der Liga. Im Frühjahr lief es deutlich besser, der Verein sammelte die viertmeisten Punkte und kassierte nur eine Niederlage, schlussendlich beendete Schottwien die Meisterschaft auf Platz 5. Für den anstehenden Herbst wurde bereits an der Kaderzusammenstellung gearbeitet, letzte Woche startete das an mehreren Stellen veränderte Team in die Vorbereitung.

Fünf Zu- und drei Abgänge

Drei Spieler stehen in der anstehenden Saison nicht mehr im Kader von Schottwien, David Polleres und Lukas Novotny wechselten in die Gebietsliga Süd/Südost nach Gloggnitz. Klaus Lechner ist der dritte Abgang, er kehrte zu Pottschach zurück. Auf der anderen Seite verzeichnet der Fünftplatzierte der Vorsaison fünf Zugänge.

Vor allem für die Offensive wurden neue Spieler geholt, Patrick Seelhofer spielte zuletzt in Stetten und wird die Sturmreihe verstärken. Ebenfalls für die Offensive ist der junge Slowake Jozef Kukla gedacht, Tolga Dogan spielte zuletzt bei Bad Sauerbrunn. Von Gloggnitz wurde mit Marco Maldet ein junger Defensivspieler geholt, Alexander Kubik kommt von Schlöglmühl und ist vor allem für die Reserve gedacht. Richard Polleres wurde zudem reaktiviert und gibt sein Comeback.

Die Transferaktivitäten sind in Schottwien damit laut Trainer Mario Born praktisch abgeschlossen, sollte noch ein junger Spieler zum Verein stoßen wollen, könnte man aber noch einmal aktiv werden. Vorigen Mittwoch startete die Mannschaft in die Vorbereitung, im ersten Testspiel verlor man 0:8 gegen Oed/Waldegg - laut dem Coach ein typisches erstes Vorbereitungsmatch.

Auf die Frage nach den Verbesserungsmöglichkeiten für die kommende Saison meint Mario Born: "Wir haben im Frühjahr einen sehr guten Fußball gespielt und auch defensiv eine starke Leistung gezeigt, in den kommenden Monaten wollen wir wieder so viel wie möglich punkten und auch spielerisch wieder aufzeigen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus