Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Süd

Bad Fischau verstärkt sich punktuell - Vizemeister will um Titel mitspielen

In der abgelaufenen Meisterschaft etablierte sich ASK Bad Fischau als erster Verfolger auf Spitzenreiter Ebreichsdorf II, nach der Hälfte der Saison lag man sieben Zähler zurück. Ganz konnte man den Rückstand auf die Spitze in der Rückrunde nicht mehr aufholen, am Ende wurde das Team aber sicherer Zweiter der 1. Klasse Süd. In der Sommertransferzeit wurde der Kader nur auf wenigen Positionen verändert und die Mannschaft befindet sich seit Anfang Juli in der Vorbereitung, in der Saison 2017/18 will man wieder um den Titel mitspielen.

Je drei Zu- und Abgänge

Drei Spieler sind neu in den Kader von Bad Fischau gestoßen, Kevin Kinker kommt Aufsteiger aus der Gebietsliga, Ortmann, und ist für die rechte Seite geplant, Tobias Schweighofer wechselte innerhalb der Liga von Sollenau und kann auf der linken Seite sowohl defensiv als auch offensiv agieren. Als dritter Akteur kehrte Zivan Pavlovic von Berndorf zurück, er ist zentraler Mittefeldspieler. Martin Wagner hat den Pass von Eggendorf nach Bad Fischau gegeben, legt aber eine Karrierepause ein.

Drei Spieler stehen nächste Saison nicht mehr im Kader, Julian Pahr, Friedrich Hauke und Christoph Schönauer wechselten alle in die 2. Klasse zu Weikersdorf. Die Mannschaft ist seit 14 Tagen in der Vorbereitung auf die nächste Saison, den ersten Test gegen Ternitz gewann Bad Fischau 10:0.

"Wir haben in der letzten Saison noch etwas zu viele Tore erhalten, wir wollen daher in den nächsten Monaten defensiv kompakter stehen und das Umschaltspiel nach Ballverlust noch verbessern", umschreibt Bad Fschaus Coach Roman Waldherr die Verbesserungsmöglichkeiten für die kommende Saison und ergänzt auf die Frage nach den Zielen: "Natürlich wollen wir nach dem zweiten Platz im Vorjahr um den Titel mitspielen. Es gibt sicher drei, vier Teams die ganze vorne dabei sein wollen. Hirschwang, Weissenbach, Grimmenstein und Wiesmath werden unsere größten Konkurrenten sein."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus