Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga Ost

Ruhige Transferzeit - Brunn hofft vorne mitzuspielen

Nach einem Mittefeldplatz in der Hinrunde der vergangenen Meistershaft zeigte SC Brunn/Geb. im letzten Frühjahr auf, sammelte mit 29 die meisten Zähler der Teams und blieb so in einer spannenden Meisterschaft an der Spitze dran. Am Ende fehlten gerade einmal drei Punkte auf Meister Scheiblingkirchen, mit 49 Punkten wurde der Verein Vizemeister der 2. Landesliga Ost. In der Transferzeit blieb es in Brunn relativ ruhig, in der Vorbereitung sind derzeit zwei Akteure verletzt zum Zuschauen verdammt.

Gerald Bauer und Lukas Lichtenstöger verletzt

In der Sommer-Übertrittszeit veränderte sich der Kader von Brunn nur an wenigen Stellen, mit Daniel Schweiger wurde ein Allrounder für die Defensive von Kottingbrunn geholt, zudem ist der 17jährge Sebastian Hebenstreit aus Traiskirchen in den Kader gestoßen. Drei Akteure stehen dem Trainerteam nicht mehr zur Verfügung, Stefan Hoppel ging zu Aufsteiger Ortmann, Christoph Schricker wechselte zu Vösendorf und Thomas Bauer spielt nun in der Gebietsliga für Wr. Neudorf. "Wir haben bewusst am Kader nur wenig verändert, haben uns nur nach einer Position umgeschaut. Mehr war in der Transferzeit nicht geplant", fasst Trainer Robert Schiener die Transferaktivitäten von Brunn zusammen.

Die Mannschaft steht seit 3. Juli in der Vorbereitung, nun biegt man bereits ins letzte Drittel ein. Sechs Vorbereitungsmatches wurden bisher absolviert, in der ersten Woche verlor man gegen den Wiener Sport-Club 1:6 und setzte sich gegen Krems 3:2 durch. Danach folgten zwei Remis gegen Leopoldsdorf/Wien (1:1) und Würmla (3:3), gegen Ebreichsdorf II gewann Brunn 4:1 und verlor letzte Woche gegen Wienerberg 1:4. Am Donnerstag folgt der letzte Test, gegen den 1. Landesliga-aufsteiger Rohrbach, im Match gegen einen guten Gegner soll Selbstvertrauen für den Meisterschaftsstart gesammelt werden.

Die Vorbereitung ist kaut Brunns Coach ein Auf und Ab, zwei Spieler stehen Robert Schiener derzeit nicht zur Verfügung. Gerald Bauer wurde am Knie operiert, Lukas Lichtenstöger muss nach einer Verletzung im Test gegen Krems derzeit einen Gips tragen. Angesprochen auf die Ziele für die kommende Saison meint Robert Schiener: "Ich glaube, dass mehre Mannschaften um den Titel mitspielen werden und wir hoffen, dass wir dazugehören. Ich denke nicht, dass sich ein Team rasch absetzen kann, die ersten Runden werden aber zeigen, ob es vorne wieder so knapp wird."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter