Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Waldviertel

Turniersieg als Highlight der Vorbereitung - Pfaffenschlag peilt Platz im vorderen Drittel an

Vor allem in der Hinrunde des letzten Jahres konnte die Mannschaft des SC Pfaffenschlag aufzeigen und befand sich mitten in der Spitzengruppe der 1. Klasse Waldviertel. Nach der Winterpause lief es nicht mehr ganz so perfekt, der Verein blieb aber oben dran und beendete die Saison 2016/17 an der fünften Stelle. Im Sommer wurde Bruno Meyer als neuen Coach in Pfaffenschlag installiert, die Legionäre wurden reduziert. Junge Spieler wurden in den Kader hochgezogen, das Team ist nach einem Turniersieg in Vitis bereit für eine erfolgreiche Meisterschaft.

Von fünf auf drei Legionäre reduziert

Mit Michael Bauer wurde von Amaliendorf ein neuer Libero für Pfaffenschlag geholt, weitere Zugänge im Sommer sind Patrick Dangl, der von Windigsteig kam und ebenso im Mittelfeld zu Hause ist wie Thomas Meyer, der nach einer Karrierepause ein Comeback feiert und zuletzt bei Waidhofen/Thaya war. In der Transferzeit wurde die Legionärsanzahl reduziert, der ehemalige Spielertrainer Miroslav Sancl gab sein Karriereende bekannt, Pavel Svoboda ging zurück nach Tschechien. Damit hat Pfaffenschlag nur mehr drei statt fünf Legionäre im Kader, als dritter Abgang wechselte Manuel Nöbauer zu Union Thaya.

Die Spieler von Pfaffenschlag absolvierten in der ersten Juliwoche ein individuelles Lauftraining, ab dem 11. Juli traf man sich wieder am Platz Derzeit wird dreimal pro Woche trainiert, vor Beginn er Saison wird wieder auf zweimal reduziert. Die Trainingsbeteiligung ist laut Neo-Coach Bruno Meyer sehr gut, allerdings fehlten bei den Testspielen einige Spieler: "Wir waren bei den Vorbereitungsmatches noch nicht komplett, beim 3:8 gegen Gföhl fehlten fünf Spieler aus dem Kader, beim 1:1 gegen Brand war wir auch noch nicht vollzählig, zeigten zudem keine gute Leistung."

Besser lief es schon letztes Wochenende beim Turnier zum 70jährigen Jubiläum von Vitis, bei drei Begegnungen feierte Pfaffenschlag zwei Siege und spielte einmal Remis gegen Echsenbach, das Team konnte sich so den Turniersieg sichern. Zwar fehlten immer noch Spieler, mit den Ergebnissen zeigt sich Bruno Meyer aber sehr zufrieden. Am Samstag steht der letzte Test auf dem Programm, Pfaffenschlag trifft auswärts auf Kühnring.

Angesprochen auf die Ziele für die kommende Saison meint Pfaffenschlags Coach: "Unser Ziel ist es im vorderen Drittel zu landen. Ich glaube, dass einige Teams ganz vorne mitmischen können, unter anderem hat sich Raabs gut verstärkt und Gastern hat eine sehr gute Vorbereitung gespielt. Aber auch andere Mannschaften werden oben dabei sein wollen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung