Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Wechsel

Kader spielerisch verstärkt - Neunkirchen will um Meistertitel mitspielen

Letzte Saison verlor SC Neunkirchen im Herbst ein wenig den Kontakt zum Spitzenduo, zeigte im Frühjahr aber noch einmal mit der besten Rückrundenbilanz auf und landete schließlich mit nur zwei Zählern Rückstand auf Meister Hochneukirchen an der dritten Stelle der 2. Klasse Wechsel. In der Sommertransferzeit wurde die Mannschaft noch einmal gezielt verstärkt, in der Vorbereitung wurde auch in der Defensive der Hebel angesetzt, um in der Saison 2017/18 um den Titel mitreden zu können.

Vier Neue im Team

Neunkirchens Vereinsverantwortliche reagierten auf die Abgänge im Sommer und konnten den Kader noch einmal verbessern. Vier Spieler finden sich nicht mehr in der Kaderliste des letztjährigen Tabellendritten, Bernd Kremnitzer wechselte innerhalb der Liga zu Willendorf. Auch Rene Koglbauer und Stefan Seelhofer bleiben der Liga erhalten, sie gingen zu Natschbach. Ebenfalls den Klub verlassen hat Ferenc Tamas Beres, der Stürmer ging wieder nach Ungarn zurück.

Der Kader wurde aber im Sommer zumindest quantitativ gleich gehalten, spielerisch konnte man sich mit den Neuzugängen sogar verbessern. Ali Ölmez ist die erwünschte Verstärkung auf der Stürmerposition, er spielte zuletzt in Krumbach in der Gebietsliga. Für die Defensive wurde Leopold Hartberger von Schlöglmühl geholt, der rechte Mittelfeldspieler Marcel Weinzettl kommt von Hirschwang. Auch auf der 6er-Positon hat sich Neunkirchen eine Verstärkung in den Kader geholt, Ivan Mihailovic stieß aus dem Burgenland von Weppersdorf zur Mannschaft.

"Erste Elf steht"

Die Vorbereitung lief in Neunkirchen bisher gut, die Mannschaft ist in den Testspielen ungeschlagen. Gegen Mürzzuschlag und Club 83 Wr Neustadt feierte man zu Beginn volle Erfolge, letzte Woche folgte ein 2:2 gegen Scheiblingkirchen II und ein 4:2 gegen Weikersdorf. Gestern trennte sich Neunkirchen vom 1. Klasse Süd-Team Sollenau mit einem 2:2, obwohl nicht der komplette Kader zur Verfügung stand, bot das Team eine gute Leistung. Einmal wird noch vor Saisonbeginn getestet, am Samstag geht es gegen Wöllersdorf.

"Wir haben letzte Saison die meisten Treffer erzielt, haben dabei aber auch noch zu viele Gegentore erhalten. Ein Schwerpunt in der Vorbereitung war daher die Stabilisierung der Defensive", umschreibt Sektionsleiter Jürgen Reichl die Verbesserungsmöglichkeiten und ergänzt zur Frage nach den Zielen für die bevorstehende Saison: "Letztes Jahr haben gesagt, dass wie den Meistertitel nehmen würden, er aber keine Pflicht ist. Wir haben uns jetzt spielerisch noch verbessert, wollen daher um den Titel mitspielen. Die Gegner haben sich aber auch gut verstärkt, Hochwolkersdorf, Zöbern und St. Egyden sind für mich die härtesten Konkurrenten."

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung