Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Entscheidung in Schlussviertelstunde - Hohenau feiert Auftaktsieg gegen Tulln

ASV Hohenau
FC Tulln

Am Freitag traf in der 1. Runde der Gebietsliga Nord/Nordwest ASV Hohenau vor heimischer Kulisse auf FC Tulln. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Tulln mit 2:1 nach dem Schlusspfiff das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Elfmeter zur Führung

Hohenau bekommt die Begegnung vor 200 Zuschauern relativ bald unter Kontrolle und versucht daraus Chancen zu kreieren, Tulln steht in der Anfangsphase defensiv kompakt und will durch Konter Nadelstiche setzen.

Wirkliche Großchancen gibt es im ersten Durchgang lange nicht zu bewundern, in den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. Noch vor der Pause kann Hohenau aber den wichtigen ersten Treffer erzielen, Peter Mihal tankt sich in den Strafraum und wird dort zu Fall gebracht. der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Manuel Tuczai zeigt in der 35. Minute seine Qualitäten vom Elfmeterpunkt und stellt sicher auf 1:0. Danach geschieht nicht mehr sehr viel, in der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Tulln offensiver - Hohenau trifft erneut

Nach dem Seitenwechsel stellen die Gäste das System um und versuchen nach Wiederbeginn offensiver zu agieren, Tulln kommt durch Andrej Hesek zu einer guten Einschussmöglichkeit, der Stürmer kann diese aber nicht nutzen.

Hohenau sorgt schließlich zu Beginn er Schlussphase für die Vorentscheidung, nach einem Doppelpass spielt Marek Skoda zu Ehinabo Omoighe, der sich auf der Seite durchsetzet und mit links vor die Abwehr spielt. Peter Mihal steht in Minute 73 goldrichtig und schließt zum 2:0 ab.

Tulln kann nach dem zweiten Tor dem Match keine Wende mehr geben, Hohenau hat in den Schlussminuten noch Möglichkeiten auf einen dritten Treffer. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und ASV Hohenau darf nach einem 2:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Stimme zum Spiel:

Martin Grabenbauer (Trainer Hohenau): "Man hat wieder gesehen, dass Meisterschaftsspiele andere Gesetze haben und nicht mit Vorbereitungsmatches zu vergleichen sind. Es war das erwartet schwere Heimspiel, Tulln ist sehr defensiv gestanden, wir haben das Spiel bestimmt und gingen noch vor der Pause in Führung. Der Gegner war nach der Pause offensiver und hat das System umgestellt, das 2:0 war schließlich für uns die Entscheidung."

 

ASV Hohenau - FC Tulln

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter