Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Trotz rascher Führung - Langenlebarn muss gegen Klosterneuburg Schwerstarbeit verrichten

SV Langenlebarn
FC Klosterneuburg

Am Samstag traf in der 1. Runde der Gebietsliga Nord/Nordwest SV Donau Langenlebarn vor heimischem Publikum auf FC Klosterneuburg. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Blitzstart der Heimelf

Viel besser hätte der Start für Langenlebarn in die neue Saison nicht laufen können, bereits mit dem ersten Angriff gehen die Hausherren vor 160 Zuschauern gegen Klosterneuburg in Führung. Nach einem Angriff über die rechte Seite und einem tollen Zuspiel von Andreas Koberger bewahrt Goalgetter Günter Eder in der 2. Minute kühlen Kopf und kann zum 1:0 einschieben.

In der zehnten Minute kommt die Heimelf zu einer Doppelchance um den Vorsprung auszubauen, Andreas Koberger und Christoph Baumühlner treffen beide in einer Aktion aber nur die Querlatte. Langenlebarn spielt im ersten Durchgang gegen den Wind und der Spielfluss geht bei den Hausherren schließlich verloren, die junge Mannschaft der Gäste agiert aggressiv und sucht die Chance auf den Ausgleich. Zehn Minuten vor dem Pausentee kommen die Gäste zu ihrer besten Möglichkeit, nach einem Corner trifft Klosterneuburg aber mit Pech nur die Latte und es bleibt bis zur Halbzeit bei der knappen Führung der Gastgeber.

Langenlebarn macht in Schlussphase den Sack zu

Nach dem Seitenwechsel agieren die Hausherren mit dem Wind im Rücken, die Gäste sind auf der anderen Seite defensiver aufgestellt. Langenlebarn macht nach Wiederbeginn das Spiel und versucht immer wieder in die Gefahrenzone vorzudringen, der letzte Pass kommt aber lange nicht an und die Heimelf verabsäumt es, früher für die Entscheidung zu sorgen.

In der Schlussphase gelingt der Heimmannschaft aber das wichtige zweite Tor, nach einem weiten Ausschuss des Goalies springt der Ball zweimal auf, der Innenverteidiger der Gäste verschätzt sich und Georg Rossecker schiebt nach 82 Minuten den Ball am gegnerischen Tormann vorbei zum 2:0 in die Maschen.

Klosterneuburg kann danach nicht mehr zulegen, bereits in der Nachspielzeit erhöht Langenlebarn dagegen das Torkonto. Wieder nach einem weiten Ausschuss des Goalies kommt die Heimelf nach vorne, Günter Eder setzt sich in Minute 93 gegen seinen Gegenspieler durch und vollendet eiskalt zum 3:0, dem gleichzeitigen Endstand.

Stimme zum Spiel:

Peter Obritzberger (Trainer Langenlebarn): "Es war eine sehr, sehr schwierige Arbeit, obwohl wir nach fünf Wochen Vorbereitung optimal mit einem Tor im ersten Angriff in die Saison gestartet sind. Klosterneuburg hat eine junge und giftige Mannschaft, solange sie nur ein Tor hinten waren, war es ein enges Spiel. Wir haben viel zu spät den zweiten Treffer gemacht, der Sieg ist wohl um ein Tor zu hoch ausgefallen. Kompliment an Klosterneuburg, sie haben nie aufgegeben, auf uns wartet noch viel Arbeit, doch mit dem Start können wir insgesamt zufrieden sein."

 

SV Langenlebarn - FC Klosterneuburg

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung