Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Senftenberg dreht Match - Klarer Heimsieg gegen Arnsdorf

SC Senftenberg
SC Arnsdorf

SC Senftenberg empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten SC Arnsdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen in der Saison 2105/16 entschied SC Arnsdorf mit 4:1 für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Arnsdorf geht früh in Front - Heimelf trifft vor der Pause zweimal

Die Hausherren übernehmen vor 70 Zuschauern rasch das Kommando, geraten aber noch in der ersten Viertelstunde in Rückstand. Matthäus Schütz tritt in der 14. Minute einen Freistoß in Richtung Tor des Gegners, der Schlussmann rutscht aus und lässt das Leder zum 0:1 passieren.

Senftenberg zeigt sich durch Rückstand aber nicht geschockt, übernimmt bald wieder die Kontrolle über das Match und spielt ruhig weiter. Die Heimelf ist überlegen und dreht die Begegnung noch vor der Pause. Edin Mehacevic setzt sich in einem Zweikampf im Mittelfeld durch und spielt schön weiter, Viktor Matyi startet alleine auf das Tor des Gegners, zeigt nach 38 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:1. Kurz darauf gelingt Senftenberg der zweite Treffer, in der 43. Minute findet der gegnerische Tormann nach einem Freistoß in Viktor Matyi seinen Meister, der gekonnt auf 2:1 stellt und damit den Pausenstand fixiert.

Entscheidung kurz nach Wiederbeginn

Auch nach dem Seitenwechsel hat Senftenberg die Begegnung im Griff, Arnsdorf versucht noch einmal zurück ins Spiel zu finden, muss aber kurz nach Wiederbeginn einen Rückschlag hinnehmen. Edin Mehacevic beweist in Minute 53 Goalgetter-Qualitäten und stellt nach einer schön herausgespielten Aktion auf 3:1. Wenige Angriffe später entscheiden die Hausherren die Partie, Edin Mehacevic versenkt nach 58 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 4:1.

Zu Beginn der Schlussphase erhöhen die Gastgeber noch einmal den Vorsprung, der eingewechselte Maximilian Fletzer tritt zu einem Elfmeter an und versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 72 Minuten: 5:1. Danach bringt Senftenberg den Vorsprung sicher über die Zeit, schließlich beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC Senftenberg darf nach einem 5:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Stimme zum Spiel:

Armin Bahtovic (Trainer Senftenberg): "Wir waren überlegen, auch nach dem 0:1 blieb das Team ruhig und spielte konzentriert weiter. Es war für mich nie die Gefahr, dass wir Punkte abgegeben müssen, die Mannschaft hat gut gespielt, das Match gedreht und souverän gewonnen."

 

SC Senftenberg - SC Arnsdorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus