Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Erster Saisonsieg - Droß setzt sich am Ende knapp gegen Paudorf durch

SV Droß
SV Paudorf

In der 2. Klasse Wachau stand die 5. Runde auf dem Programm, in der SV Droß und SV Paudorf aufeinander trafen. Beide Teams blieben in den letzten beiden Runden ohne vollen Erfolg und wollten mit einem Dreier wieder weiter von unten weg.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Erlösender Treffer für Heimelf

Droß startet nach den letzten Partien nervös in die Begegnung und kommt nicht richtig aus den Startlöchern, auf der anderen Seite steht Paudorf zu Beginn gut. Die Hausherren schaffen aber relativ rasch die erlösende Führung und werden nach dem ersten Treffer besser. In Minute 9 setzt sich Droß nach einer schönen Aktion über die rechte Seite durch, Clemens Czipin wird mit einem präzisen Lochpass freigespielt und legt noch einmal auf, Miroslav Varga ist zur Selle, behält die Nerven und trifft zum 1:0.

Nach dem ersten Tor werden die Gastgeber aktiver, aber auch Paudorf kommt zu seinen Chancen, die aber vorerst nicht genutzt werden. Die Heimelf geht schließlich mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit, in der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Gäste drücken vergeblich auf Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel hat Droß das Spiel zunächst in der Hand und wird immer wieder gefährlich. Alleine Dominik Aschauer taucht zweimal alleine vor dem gegnerischen Tormann auf, die Hausherren haben noch weitere Chancen aus günstiger Position und riskieren auch zwei Weitschüsse, doch der Gästekeeper hält sein Team im Spiel.

Droß mit einer Chance nach der anderen, das Spielfeld mittlerweile eine schiefe Ebene - die Hausherren könnte schon 3, 4 zu null führen...

Thiemo Tiefenbacher, Ticker-Reporter

Mitte des zweiten Durchganges erhöht Droß dann doch den Vorsprung, nach einem Lochpass von Miroslav Varga zieht Dominik Aschauer wieder alleine auf das Tor des Gegners, bewahrt in der 63. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 2:0. 100 Besucher sehen danach zunächst noch Chancen der Hausherren, in der Schlussphase versucht Paudorf aber noch einmal alles, um dem Spiel eine Wende zu geben.

Die Gäste belohnen sich für den Einsatz und verkürzen den Rückstand, nach einem Freistoß in Minute 85 schließt Mario Schimak ab und verwertet via Innenstange zum 2:1. Kurz darauf sind die Hausherren nur mehr zu zehnt, nach 86. Minuten kassiert Yasin Akkus den gelb-roten Karton und kann seinen Teamkollegen in der verbleibenden Zeit nicht mehr helfen.

Paudorf wirft nun noch einmal alles nach vorne und drängt auf den Ausgleich, Droß stemmt sich in Unterzahl dagegen und bringt den knappen Vorsprung über die Zeit. Damit gelingt den Gastgebern der erste volle Erfolg in der neuen Klasse, man schließt punktemäßig zu Paudorf auf.

Stimme zum Spiel:

Stefan Karl (Trainer Droß): "Das Match ist von uns nervös losgegangen, wir haben uns nach zehn Minuten erfangen und nach dem Tor sind wir besser geworden. Nach der Pause hätten wir schon 5:0 oder 6:0 führen können, nach dem Anschlusstreffer und dem Ausschluss wurde es aber noch einmal hitzig. Wir waren insgesamt in der zweiten Hälfte klar besser, am Ende haben wir den Sieg über die Zeit gebracht."

 

SV Droß - SV Paudorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus