Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wechselspieler Ljavdim Jaiji mit Triple-Pack - St. Aegyd macht in Radlberg das halbe Dutzend voll

ASV Radlberg
SC St. Aegyd

Am Samstag traf in der 5. Runde der 2. Klasse Traisental der Tabellenzwölfte ASV Radlberg vor heimischem Publikum auf den Tabellenzehnten SC St. Aegyd. ASV Radlberg verlor in Runde 4 mit 2:5 gegen WSV Traisen, während SC St. Aegyd 2:7 gegen SV Altlengbach unterging. In der letzten Begegnung der beiden Teams 2015/16 hatte ASV Radlberg mit 5:0 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Gäste gleichen Rückstand rasch aus

Die erste Hälfte verläuft zu Beginn ausgeglichen, die erste Torchance haben die Gäste. In der Folge kommen beide Teams zu Halbchancen, zunächst bleibt es beim torlosen Remis. Mitte der ersten Hälfte geht Radlberg aber in Führung, die Hausherren gewinnen den Ball im Mittelfeld und schalten schnell um, Marcel Dolezal lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 27 zum 1:0.

St. Aegyd zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:1 jubeln. Torschütze: Dominic Goldhahn, der nach einem schönen Angriff über rechts mit etwas Glück das Leder im Tor unterbringt. Kurz danach haben die Gäste aber Glück, bei einer 1gegen1 Situation kann St. Aegyds Keeper schlimmeres verhindern und es geht mit einem Remis in die Pause. 

Fünf Treffer nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel wird Radlberg nach vorne nur mehr selten gefährlich, hat aber bei einem Freistoß an die Stange Pech. Auf der anderen Seite wird Ljavdim Jaiji eingetauscht und sorgt rasch mit zwei Treffern für die Entscheidung.  In der 60. Minute zeigt er seine Qualitäten in der Offensive und stellt per schönem Weitschuss aus 20 Metern auf 1:2.  In der 62. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Ljavdim Jaiji kann nach einem Angriff über die rechte Seite zum 1:3 verwerten.

Die Hausherren können nach dem Doppelschlag nicht mehr entscheidend zulegen, St. Aegyd hat das Geschehen im Griff und baut den Vorsprung in der Schlussphase aus. In Minute 82 triff Peter Bednarik vom Elfmeterpunkt und stellt auf 1:4. Die Heimelf bricht nun auseinander, danach beweist Klaus Ofner in Minute 84 Goalgetter-Qualitäten und stellt mit einem schönen Heber aus 35 Metern auf 1:5. Ljavdim Jaiji trifft schließlich zum dritten Mal und schließt einen perfekten Konter zum 6:1 Endstand für die Gäste ab.

Stimme zum Spiel:

Gerhard Eckel (Trainer St. Aegyd): "Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen, wir konnten nach dem Gegentor rasch zurückschlagen. Wir haben nach der Pause das Spiel gemacht und spätestens nach dem 4:1 konnte der Gegner nicht mehr zusetzen. Auch in der Höhe war der Sieg am Ende verdient."

 

ASV Radlberg - SC St. Aegyd

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus