Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Torreicher Schlagabtausch vor der Pause - Amaliendorf feiert wichtigen Sieg über Sieghartskirchen

Amaliendorf-Aalf.
SV Sieghartskirchen

Am Sonntag traf in der 5. Runde der 2. Landesliga West der Tabellenneunte SC Amaliendorf-Aalfang vor heimischem Publikum auf den Tabellendritten SV Sieghartskirchen . SC Amaliendorf-Aalfang verlor in Runde 4 mit 2:6 gegen SCU-GLD Kilb, während SV Sieghartskirchen  1:0 gegen SC Melk gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Sieghartskirchen mit 4:1 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Fünf Tore in erster Hälfte

Zu Beginn der Begegnung neutralisieren sich die beiden Teams vor 200 Zuschauern, das Match nimmt Mitte der ersten Hälfte Fahrt auf und die Heimelf geht in Führung. In Minute 22 setzt sich Ondrej Svoboda nach einem Corner im direkten Duell durch, bugsiert das Leder mit der Brust über die Linie und stellt auf 1:0. Im Gegenzug gleichen die Gäste aber vom Anstoß weg aus, Michael Hummel tankt sich in der 23. Minute auf der linken Seite durch und netzt zum 1:1 ein.

Als nächstes sind wieder die Hausherren an der Reihe und gehen zum zweiten Mal an diesem Nachmittag in front, nach einer sehr schönen Aktion über die Seite und einer Flanke von David Kalivoda verwertet Petr Bartejs aus kurzer Distanz zum 2:1.

In der Schlussphase des ersten Durchganges erzielen beide Teams noch einen Treffer, Amaliendorf kommt über die Seite und passt noch einmal in den Rückraum, Philipp Millner beweist in Minute 39 Goalgetter-Qualitäten und stellt volley auf 3:1.  In der Nachspielzeit des Abschnittes kommt Sieghartskirchen aber noch einmal heran, Marvin Wasserrab schließt in der 47. Minute vom 16er ins lange Eck ab und fixiert den 3:2 Pausenstand.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

Im zweiten Spielabschnitt bleibt es lange bei der knappen Führung für Amaliendorf, zu Beginn der Schlussviertelstunde ist das Gästeteam zudem nur mehr zu zehnt. Nach 75. Minuten ahndet der Schiedsrichter ein Vergehen konsequent und bestraft Michael Mick mit Gelb-Rot.

Sieghartskirchen versucht auch in Unterzahl den Ausgleich zu erzielen und operiert vermehrt mit weiten Bällen, für die Hausherren ergeben sich einige Kontersituationen, die aber nicht richtig fertiggespielt werden. Das Spiel bleibt so bis zum Ende spannend, schließlich beendet der Schiedsrichter das Spiel und Amaliendorf-Aalf. darf nach einem 3:2 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Stimme zum Spiel:

Helmut Anderst (Trainer Amaliendorf): "Summa summarum sind wir sehr zufrieden, nach dem schlechten Spiel gegen Kilb war es für uns sehr wichtig, wieder drei Punkte zu holen, um nicht nach hinten runterzurutschen."

 

Amaliendorf-Aalf. - SV Sieghartskirchen

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus