Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Entscheidender Treffer kurz nach der Pause - Obergänserndorf gewinnt gegen Eggendorf

Obergänserndorf
ASK Eggendorf

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams TSU NeuMed Obergänserndorf und ASK Eggendorf freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASK Eggendorf mit 3:0 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Keine Tore in Halbzeit 1

Vor knapp 200 Zuschauern entwickelt sich von der ersten Minute an ein sehr intensives Match, man merkt beiden Teams an, dass sie die Begegnung unbedingt für sich entscheiden wollen. Die Partie lebt zunächst von den Zweikämpfen, die zum Teil auch hart geführt werden.

Ab Mitte der ersten Halbzeit sind die Gäste nur mehr zu zehnt, der Schiedsrichter zeigt in der 27. Minute nach einem harten Foul die rote Karte: Hüseyin Erdogdu muss bereits früher unter die Dusche. In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Obergänserndorf hat die größte Möglichkeit auf die Führung nach einem Vergehen der Gäste im Strafraum, der fällige Strafstoß kann von den Hausherren aber nicht verwertet werden. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Entscheidung in der 48. Minute

Kurz nach Wiederbeginn gehen die Gastgeber in Führung, nach einem schönen Angriff über die rechte Seite, bei dem Obergänserndorf nicht überhastetet agiert und auf die sich bietende Chance wartet, versenkt Mehmet Erdem nach 48 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0. Die Hausherren verzeichnen im zweiten Durchgang ein Chancenplus, können nach dem Führungstor aber nicht frühzeitig für die Entscheidung sorgen.

In der Schlussviertelstunde wird das Match noch einmal turbulent, in der 78. Minute sorgt der Spielleiter für mächtig Farbe im Spiel - Gelb-Rot für Martin Frantsich. Eggendorf versucht in der Folge alles um noch einmal ins Spiel zu finden, auf der anderen Seite starten die Gäste zweimal alleine auf den gegnerischen Tormann zu, bringen das Leder aber nicht im Tor unter.

Eggendorf verliert kurz vor dem Ende einen zweiten Spieler durch einen Ausschluss, in der 89. Minute zückt der Referee die rote Karte und schließt Cesur Ayas aus. Die Partie bleibt aber bis zum Schluss spannend, schließlich beendet der Schiedsrichter das Spiel und Obergänserndorf darf nach einem 1:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Stimme zu Spiel:

Michael Wagner (Spielertrainer Obergänserndorf): "Es war ein sehr intensives und emotionales Match. Wir hatten drei, vier Chancen und vergaben beim Stand von 0:0 einen Elfmeter. Wir waren nach dem Führungstor einem zweiten Treffer näher, es blieb aber bis zum Schluss spannend und wir feierten am Ende einen wichtigen Sieg."

 

Obergänserndorf - ASK Eggendorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus