Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Beste Saisonleistung - Stockerau holt gegen Brunn ein Remis

SV Stockerau
SC Brunn/Geb.

Am Freitag traf in der 6. Runde der 2. Landesliga Ost der Tabellenzwölfte SV Stockerau vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierten SC Brunn/Geb. . SV Stockerau remisierte in Runde 5 mit 0:0 gegen SVg Guntramsdorf, während SC Brunn/Geb.  5:1 gegen ASC Korneuburg Marathon gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Brunn/Geb. mit 3:0 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Keine Tore in Halbzeit 1

Stockerau schaffte letzte Woche den ersten Punktgewinn, nun wollte das Team unter der Führung von Trainer Patrick Jenisch auch gegen die spielstarke Mannschaft von Brunn ein positives Ergebnis schaffen. Die Heimelf ist vor 180 Zuschauern gut auf den Gegner eingestellt, attackiert hoch und kommt so besser in die Begegnung.

Die Heimelf ist im ersten Durchgang die gefährlichere Mannschaft, Brunns starke Offensive kommt dagegen noch nicht richitg auf Touren. Stockerau erarbeitet die ersten Chancen und wird knapp vor der Pause mit einem schönen Schuss gefährlich, es bleibt aber vorerst beim 0:0. In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer.

Später Ausgleich der Hausherren

Auch nach dem Seitenwechsel ist Stockerau zunächst das etwas aktivere Team, steht hinten gut und wird nach vorne gefährlich. Die Heimelf geht auch in Führung, nach einem Freistoß kann der Gästekeeper nur nach vorne abwehren, in Minute 57 fasst sich Simon Hochstöger ein Herz und staubt überlegt zum 1:0 ab.

Brunn weiß aber eine rasche Antwort und gleich nach einer Stunde aus, Simon Wieland zieht aus 20 Metern ab, sein Schuss wird noch unhaltbar abgefälscht und bringt in der 60. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:1. Die Gäste sind danach m Drücker und gehen rasch erstmals in Führung, zunächst kann der Keeper der Heimelf aber durch zwei gute Paraden den Gegentreffer verhindern. Andre Gehringer zeigt nach 70 Minuten aber keine Nerven und stellt nach einem schönen Pass in die Gefahrenzone auf 1:2.

Die Zuseher auf der Tribüne stellen sich die Frage wie sehr sich Stockerau bei ihrem Torhüter Jenisch bedanken können, dass es hier noch 1:1 steht.. meine Antwort lautet: SEHR!Brunn mit 2 Großchancen in den letzten 3 Minuten, Jenisch hält seine Mannen im Spiel!

Michael Weiskirchner, Ticker-Reporter

Brunn kontrolliert danach das Geschehen, Stockerau gibt aber nicht auf und versucht noch einmal alles, um zumindest einen Punkt zu retten. Die Heimelf wird dafür in der Schlussphase belohnt, in der 82. Minute bewahrt Dominik Huber nach einem Eckball zu langen Eck und einem Gestocher Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich zum 2:2 in die Torschützenliste ein. Bei diesem Spielstand bleibt es schließlich auch, nach 93 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Stimme zum Spiel:

Patrick Jenisch (Trainer Stockerau): "Es war das mit Abstand beste Spiel von uns, wir haben gewusst, dass Brunn spielerisch stark ist, haben hoch attackiert. Bis zu unserer Führung sind wir hinten gut gestanden und waren nach vorne besser, dann kam Brunn auf und unser Goalie rettete bei zwei 1gegen1 Situationen. Wir haben uns am Ende für die kollektiv gute Leistung belohnt, wir sind mit dem Punkt und dem Gezeigten sehr zufrieden."

 

SV Stockerau - SC Brunn/Geb.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus