Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Starke erste Hälfte - Wieselburg feiert klaren Sieg in Sieghartskirchen

SV Sieghartskirchen
SC Wieselburg

SV Sieghartskirchen empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten SC Raika Trenkwalder Wieselburg und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Schiedsrichter der Partie war Asir Öztürk, er wurde an den Seiten von Manfred Pischl und Toran Özkan assistiert.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Gäste stellen Weichen vor der Pause auf Sieg

Die Gäste kommen vor rund 130 Zuschauern besser aus den Startlöchern und übernehmen rasch das Kommando. Wieselburg dominiert die erste Hälfte, zeigt sich bei den Zweikämpfern verbessert und überzeugt auch spielerisch. Sieghartskirchen kann nach vorne im ersten Durchgang nur wenig Akzente setzen, hält aber zumindest lange das torlose Remis. In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit biegt Wieselburg auf die Siegerstraße ein, nach Zuspiel von Eric Willer in die Tiefe bleibt Gabriel Hinterberger vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 36. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 0:1. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Hausherren, nach 38 Minuten und mehreren Abschlussversuchen der Gäste bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Eric Willer trifft zum 0:2.

Noch vor der Pause sorgt Wieselburg für die Vorentscheidung, Eric Willer gewinnt im Mittelfeld den Ball und spielt schnell nach vorne, Gabriel Hinterberger bewahrt in der 44. Minute kühlen Kopf und kann zum 0:3 einschieben. Für Sieghartskirchen kommt es danach noch schlimmer, in der 45. Minute sieht Zivorad Misic die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Von Beginn an kam die Steiner-Elf besser in die Partie. Zunächst konnten die Heimischen ihren Kasten sauber halten, nach dem Treffer von Hinterberger in der 37. Minute übernahmen die Gäste dann aber das Kommando. Zwei weitere Tore waren die logische folge.

Christian Rigler, Ticker-Reporter

Gäste kontrollieren das Geschehen

Nach dem Seitenwechsel ist Sieghartskirchen darauf bedacht nicht noch weiter in Rückstand zu geraten und steht hinten tief, auf der anderen Seite wollen die Gäste zu Null spielen und kontrollieren das Geschehen. Wieselburg kommt in der zweiten Halbzeit noch zu zwei sehr guten Möglichkeiten, es bleibt aber beim 3:0. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SC Wieselburg darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Stimme zum Spiel:

Heinrich Steiner (Trainer Wieselburg): "Die erste Hälfte war sehr erfreulich, wir haben das Match von Anfang an dominiert und hätten bis zur Pause noch höher führen können. Wir hatten uns zum Ziel gesetzt zu Null zu spielen, nach der Pause haben wir die Begegnung kontrolliert und feierten am Ende einen absolut verdienten Sieg, der noch höher hätte ausfallen können."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus