Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Spiel gedreht - Wienerwald setzt sich in kampfbetontem Match gegen Schwadorf durch

SV Wienerwald
ASK Schwadorf

In der 1. Klasse Ost empfing der Tabellenzehnte SV Wienerwald in der 7. Runde den Tabellenfünften ASK Schwadorf 1936. In der letzten Begegnung der beiden Teams in der Saison 2015/16 in der Gebietsliga Ost hatte SV Wienerwald mit 8:0 das bessere Ende für sich.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Schwadorf führt verdient

Die 105 Zuseher bekommen ein echtes Torspektakel zu sehen, das Match ist von Zweikämpfen geprägt und in der ersten Halbzeit relativ hektisch. Die Gäste sind im ersten Durchgang das bessere Team, kaufen dem Gegner die Schneid ab und gehen Mitte der ersten Hälfte in Führung. Tomislav Kovacevic trifft in der 28. Minute zum 0:1 ins Tor und lässt die Zuschauer jubeln.

Schwadorf findet in diesem Abschnitt weitere Chancen vor, startet einmal 1gegen1 auf den heimischen Tormann zu und wird auch bei einem Kopfball gefährlich, es bleibt aber bei der knappen Führung. Kurz vor der Pause reklamieren die Hausherren einen Elfmeter, der Schiedsrichter lässt aber weiterspielen und so bleibt es beim 0:1.

Wienerwald in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die Gastgeber starten besser in die zweite Hälfte und gleichen rasch aus, Michael Tromayer trifft in der 47. Minute zum 1:1. Die Gäste wissen aber eine schnelle Antwort, in der 51. Minute versenkt Bojan Macuzic das runde Leder nach einem flach abgespielten Freistoß im Eckigen -  neuer Spielstand: 1:2. Danach ist Schwadorf aber nur mehr zu zehnt, in der 52. Minute sieht Eddi Romanic die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen.

Zwar merkt man zunächst nichts von der numerischen Überlegenheit von Wienerwald, die Heimelf gleicht aber trotzdem Mitte der zweiten Halbzeit aus. Julian Herzog startet nach 67 Minuten und einem schönen Pass in die Schnittstelle allen auf das Tor zu und trifft überlegt zum 2:2. In der Schlussphase dreht Wienerwald die Begegnung komplett, ein Pass von Daniel Pirklbauer wird durch Schwadorfs Rene Jörg in der 84. Minute unglücklich zum 3:2 ins eigene Tor abgefälscht.

 In weiterer Folge machen die Gäste auf und versuchen noch den Ausgleich zu erzielen, Wienerwald macht kurz vor dem Ende aber den Deckel drauf. In der 89. Minute ist Michael Tromayer nach einem Standard zur Stelle und überwindet den gegnerischen Tormann per Kopf zum 4:2 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Andreas Fischer (Trainer Wienerwald): "In der ersten Halbzeit war es eine ziemlich kampfbetonte, teilweise ruppige Partie und sehr hektisch. Schwadorf war im ersten Durchgang besser und lag verdient in Führung. Im zweiten Durchgang haben wir besser dagegengehalten, der Spielverlauf war für uns nicht unglücklich und wir konnten das Spiel noch drehen."

 

SV Wienerwald - ASK Schwadorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus