Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Gmünd feiert verdienten Derbysieg über Amaliendorf

SC Gmünd
Amaliendorf-Aalf.

Am Freitag empfing SC Gmünd vor eigenem Publikum den Tabellenelften SC Amaliendorf-Aalfang. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen.

Keine Tore in Halbzeit 1

Gmünd findet gut ins die Begegnung vor 500 Zuschauern, das Heimteam versucht vom Start weg den Gegner unter Druck zu setzen und die Partie in die Hand zu nehmen. Amaliendorf steht hinten zunächst relativ sicher, kann nach vorne aber noch wenige Akzente setzen. In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben.

Die Heimelf findet bereits im ersten Durchgang gute Möglichkeiten auf die Führung vor, wird dreimal brandgefährlich, hat dabei das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt. Die Gäste können so das torlose Remis bis zur Pause halten, nach 46 Minuten beendet Schiedsrichter Matthias Wilfried Lenz Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Gmünd setzt sich sicher durch

Nach dem Seitenwechsel sehen die Zuschauer ein Heimteam, das unbedingt den ersten Treffer im Derby erzielen will und weiter Druck auf den Gegner ausübt. Gmünd ist kämpferisch und läuferisch an diesem Abend besser und geht schließlich Mitte der ersten Hälfte in Führung. Hasib Yigit setzt sich auf der Seite durch und spielt einen präzisen Stanglpass, Ondrej Sajtl beweist in Minute 58 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:0.

Amaliendorf versucht nach dem Gegentor vorne für mehr Gefahr zu sorgen, kann allerdings nicht entscheidend zulegen. Auf der Gegenseite hat Gmünd das Geschehen im Griff und sorgt zu Beginn der Schlussphase für die Entscheidung. Nach einem Corner wird der Ball in die Gefahrenzone gespielt, Martin Jasansky versenkt das runde Leder per Volley im Eckigen - neuer Spielstand nach 73 Minuten: 2:0. Die Gäste treffen danach noch einmal die Stange, die Situation ist aber wegen einer Abseitsentscheidung bereits abgepfiffen, auf der anderen Seite startet die Heimelf zweimal alleine auf das Tor. Es bleibt aber beim 2:0, Gmünd kann weitere Plätze nach oben gutmachen.

 

Stimme zum Spiel:

Armin Drach (Sektionsleiter Gmünd): "Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben Amaliendorf unter Druck gesetzt und hatten noch vor der Pause drei 100%ige Chancen. Wir haben auch in der zweiten Hälfte konzentriert weitergemacht, waren die bessere Mannschaft und alle haben sehr brav gespielt. Die drei Punkte waren am Ende absolut verdient."

 

SC Gmünd - Amaliendorf-Aalf.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung