Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Derbysieg vor 750 Zuschauern - Wieselburg setzt sich in Ybbs durch

ASK Ybbs
SC Wieselburg

Am Samstag empfing ASK Bau Pöchhacker Ybbs vor eigenem Publikum den Tabellenvierten SC Raika Trenkwalder Wieselburg. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen.

Keine Tore in Halbzeit 1

Ybbs tritt ersatzgeschwächt zum Derby gegen Wieselburg an, 750 Zuschauer sorgen für eine tolle Atmosphäre. Die Gäste kontrollieren von Beginn weg das Geschehen und kommen zu den ersten Halbchancen, können diese aber nicht nutzen. Beide Defensivreihen stehen zunächst gut und lassen nicht viel zu, Chancen sind daher Mangelware. In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0.

In der Folge flacht das Match etwas ab, keiner will einen Fehler begehen und die Teams neutralisieren sich weitgehend. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Gäste drehen Rückstand in Sieg um

Wieselburg stellt in der Pause um und bringt frische Kreativität ins Spiel, die Heimelf erwischt aber den besseren Start und geht rasch in Führung. Ybbs bekommt einen umstrittenen Elfmeter zugesprochen, nach 52 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Dominik Aigner trifft zum 1:0.

Die Gäste sind danach das bessere Team, erarbeiten sich Chancen und gleichen kurz darauf aus. Auch dem Auswärtsteam wird ein strittiger Strafstoß gewährt, nachfolgend trifft Eric Willer in der 58. Minute zum 1:1 für SC Raika Trenkwalder Wieselburg und lässt die Zuschauer jubeln. Das Gästeteam legt sofort nach und dreht die Begegnung, in der 65. Minute setzt sich Gabriel Hinterberger auf der Seite durch und trifft sehenswert zum 1:2.

Das Auswärtsteam scheitert danach vom Elfmeterpunkt, Paul Roher knallt den Strafstoß an die Latte, zudem startet Daniel Einsiedl allein auf den Tormann zu, bringt das Spielgerät aber nicht im Kasten unter. Auf der Gegenseite kommt Ybbs noch zu einer sehr guten Möglichkeit auf den Ausgleich, Wieselburg bringt den Vorsprung am Ende relativ sicher über die Zeit und gewinnt das Derby 2:1.

Stimme zum Spiel:

Heinrich Steiner (Trainer Wieselburg): "Wir waren von Beginn weg spielbestimmend, fanden in der ersten Hälfte allerdings nur Halbchancen vor. Nach der Pause haben wir besser gespielt, kassierten durch einen Elfer aber das 0:1. Wir konnten ebenfalls durch einen umstrittenen Strafstoß ausgleichen und gingen danach in Führung, kamen noch zu guten Chancen auf den dritten Treffer und setzten uns am Ende durch."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung