Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Später Treffer zum Derbysieg - Langenlebarn bezwingt "Fluch" und gewinnt in Tulln

FC Tulln
SV Langenlebarn

In der Gebietsliga Nord/Nordwest empfing der Tabellendreizehnte FC Tulln in der 9. Runde den Tabellenfünften SV Donau Langenlebarn. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC Tulln mit 3:1 das bessere Ende für sich, Langenlebarn wollte endlich wieder einen Derbysieg feiern.

Ausgleich mit Pausenpfiff

Vor 300 Besuchern entwickelt sich zunächst ein Derby auf eher bescheidenem Niveau, die Gäste attackieren den Gegner hoch und setzen ihn so unter Druck, Tulln versucht mit langen Bällen auf den schnellen Mustafa Kanteh zum Erfolg zu kommen. Langenlebarn hat mehr vom Spiel und geht noch in der Anfangsviertelstunde in Führung, Günter Eder und Matthias Bauer spielen einen doppelten Doppelpass, Letzterer lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 14 zum 0:1 ins kurze Eck, der erste Treffer des Mittelfeldakteures seit zwei Jahren.

Die Gäste bestimmen auch danach das Geschehen und reklamieren mehrmals, dass sie zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen wurden. Tulln wird erst knapp vor der Pause gefährlich und gleicht schließlich aus, Tarik Arnautovic setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt in die Gefahrenzone, Patric Lang scheitert mit seinem Kopfball zunächst am Gästekeeper, den Nachschuss vollendet er eiskalt zum 1:1, dem gleichzeitigen Pausenstand.

Entscheidung in der 86. Minute

Im zweiten Spielabschnitt sehen die Zuschauer zunächst ein mäßiges Match, zumindest bleibt das Derby durch den Spielstand aber bis zum Schluss spannend. Beide Seiten können sich zunächst keine wirklich guten Torchancen erarbeiten, Langenlebarn ist spielerisch das bessere Team, Tulln hält aber gut dagegen.

Als vieles schon auf eine Remis hindeutet, schlagen die Gäste aber noch einmal zu.  Nach einer weiten Flanke von Patrick Grill nimmt sich Andreas Koberger den Ball herunter, bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 86. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:2. Die Gäste kommen danach zu Chancen den Vorsprung zu erhöhen, das Spiel wird am Ende härter und die Hausherren beenden es zu zehnt. In der 89. Minute zückt der Schiedsrichter den gelb-roten Karton und verweist Aldin Halilovic des Feldes. Es bleibt beim 2:1 für Langenlebarn, die Gäste jubeln über einen langersehnten Derbyerfolg.

Stimme zum Spiel:

Peter Obritzberger (Trainer Langenlebarn): "Fünf Derbys konnte ich für Langenlebarn nicht gewinnen, es war ein eher schwaches Match, wir hatten das Spiel über 90 Minuten in der Hand. Ich freue mich sehr für Matthias Bauer, der endlich wieder traf, es war am Ende ein verdienter Sieg, auch wenn er durch den späten Treffer natürlich etwas glücklich war."

 

FC Tulln - SV Langenlebarn

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung