Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Weiter auf der Erfolgsspur - Wieselburg besiegt auch Gmünd

SC Wieselburg
SC Gmünd

Am Sonntag traf SC Raika Trenkwalder Wieselburg in der 2. Landesliga West auf SC Gmünd . Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. David Müller war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Patrick Busch und Günter Thurner.


Glückliche Führung der Heimelf

SC Raika Trenkwalder Wieselburg startet perfekt in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. In Minute 2 kommt Andreas Lahmer an der Seite an den Ball und fabriziert einen Abschluss, der etwas glücklich zum 1:0 in en Maschen landet.

In weiterer Folge ist das Spiel relativ ausgeglichen, Gmünd steht hinten gut und lasst nicht viel zu, nach vorne versuchen die Gäste Nadelstiche zu setzen und so zum Ausgleich zu kommen. Wieselburg hat in dieser Phase spielerische Vorteile, kann daraus aber nur Halbchancen kreieren. Bis zur Pause bleibt es bei der knappen Führung der Heimelf, schließlich beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Wieselburg vergibt Cacen auf einen höheren Sieg

Die Gastgeber stellen in der Pause um und bringen zwei frische Kräfte, Wieselburg versucht nun auch von der rechten Seite für mehr Gefahr zu sorgen und weiter Druck zu machen. Noch in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit gelingt Wieselburg schließlich dar zweite Treffer, Paul Roher lupft den Ball in den Strafraum, der ebenfalls eingewechselte Daniel Einsiedl spielt einen perfekten Stanglpass und Gabriel Hinterberger versenkt nach 57 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 2:0.

Gmünd kann nach dem zweiten Gegentor nicht mehr entscheidend zulegen, die Hausherren haben das Spiel nun fest im Griff und erarbeiten sich immer wieder gute Chancen auf den dritten Treffer. Wenn man der Heimelf irgendetwas vorwerfen kann, dann die mangelnde Chancenauswertung in Halbzeit 2, Wieselburg zeigt aber eine gute Leistung, findet Möglichkeiten auf einen höheren Sieg vor und prolongiert mit dem 2:0 die Erfolgsserie.

Stimme zum Spiel:

Heinrich Steiner (Trainer Wieselburg): "Wir sind etwas glücklich mit dem ersten Angriff in Führung gegangen, danach war das Match über weite Strecken bis zur Pause ausgeglichen. Gmünd hat es uns nicht leichtgemacht, wir waren spielerisch im Vorteil, konnten aber noch keine wirklich guten Chancen kreieren. Nach einer Umstellung zur Pause erzielten wir aber das 2:0, danach war es schade, dass unsere Chancenauswertung nicht gepasst hat, sonst hätte es ohne Übertreibung auch 6:0 ausgehen können. Wir bleiben aber am Boden, die drei Punkte waren für uns wichtig."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung