Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Göllersdorf macht gegen Würnitz das halbe Dutzend voll

SV Göllersdorf
FC Würnitz

Am Sonntag traf in der 9. Runde der 2. Klasse Donau der Tabellenzweite SV Göllersdorf vor heimischem Publikum auf den Tabellensiebten FC Würnitz. SV Göllersdorf remisierte in Runde 8 mit 1:1 gegen SG Tulbing/Königstetten, während FC Würnitz 1:1 gegen ÖTSU Großmugl spielte. In der letzten Begegnung der beiden Teams in der Saison 2013/14 hatte kein Team das bessere Ende für sich, beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen.

Heimelf führt zur Pause klar

In den ersten 20 Minuten hält das Gästeteam gut dagegen und damit vor 100 Zuschauern auch das torlose Remis. Göllersdorf übernimmt aber bald das Kommando im Spiel und geht Mitte der ersten Hälfte in Führung.  Nach 25 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Ondrej Sidla trifft per Freistoß zum 1:0. Kurz darauf spielen die Hausherren einen schönen Doppelpass, Matej Koudelka ist zur Stelle und verwertet zum 2:0.

Göllersdorf findet danach drei Sitzer vor, die Gäste versuchen nach vorne auch aktiver zu werden, können aber nur selten Akzente setzen. Kurz vor der Halbzeit erhöht die Heimelf das Torkonto, nach einem Corner wird der Ball noch einmal zurückgespielt, Daniel Hasenzagl bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 43. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 3:0.

Göllersdorf bestimmt das Spiel

Die Hausherren starteten auch konzentriert in den zweiten Abschnitt und legen rasch nach. In Minute 52 fasst sich Markus Sedlmeier ein Herz und riskiert einen Schuss, der Ball landet abgefälscht zum 4:0 in den Maschen. In der Folge schaltet Göllersdorf einen Gang zurück, Würnitz kann das Spiel offener gestalten und sorgt zumindest für den ersten Treffer. Hasan Isik beweist in Minute 67 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 4:1.

In der Schlussphase gelingen der Heimmannschaft dann noch zwei Tore, Lukas Pangratz lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 83 nach einem Eckball zum 5:1. Kurz darauf ist Lukas Pangratz wieder zur Stelle, versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 87 Minuten: 6:1. Bei diesem Ergebnis bleibt es und Göllersdorf verweilt damit in den Top 3 der Liga.

Stimme um Spiel:

Patrick Fasching (Trainer Göllersdorf): "Es war von Anfang an eine sehr einseitige Partie, Würnitz konnte nur in den ersten 20 Minuten dagegenhalten. Wir waren in allen Belangen besser, wir haben sehr gut gespielt und der Sieg ist auch in der Höhe verdient."

 

SV Göllersdorf - FC Würnitz

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung