Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Ebreichsdorf II legt im Rennen um die Herbstmeisterkrone vor - Sieg gegen Kaltenleutgeben

Ebreichsdorf II
Kaltenleutgeben

In der Gebietsliga Süd/Südost stand die 13. Runde auf der Programm, in der ASK Ebreichsdorf II und ASK Kaltenleutgeben aufeinander trafen. Der Heimelf gelang in den letzten beiden Matches kein voller Erfolg, das Team ist aber noch mitten im Kampf um den Herbstmeister. Kaltenleutgeben gewann die letzten beiden Spiele und wollte sich mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause verabschieden.

Guter Start der Gäste - Heimelf dreht Spiel bis zur Pause

Gleich nach dem Anpfiff versucht ASK Kaltenleutgeben permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Die Gäste spielen aggressiv und pressen den Gegner an, rasch gelingt auch die Führung. Walter Michal ist nach einem wieten Pass und einem Stellungsfehler der Hausherren in Minute 6 per Kopf zur Stelle und trifft zum 0:1.

Kaltenleutgeben agiert danach mit weiten Bällen an die Spitze, Ebreichsdorf braucht eine Weile, um in die Partie zu finden, gleicht aber noch relativ rasch aus. Bei einem Freistoß und Schuss von Marcel Raisinger wehrt der Gästegoalie zunächst stark ab, Alexander Schörg staubt allerdings in 13. Minute zum 1:1 für die Heimelf ab.

Danach bleibt die Begegnung vor 700 Zuschauern spannend, ehe Ebreichsdorf II noch vor der Halbzeitpause in Führung geht. Ein Freistoß von der Seite wird hoch in die Gefahrenzone gezirkelt, in Minute 37 setzt sich Robert Holzer durch und netzt per Kopf zum 2:1 ein, bei diesem Spielstand bleibt es bis zur Pause.

Entscheidung in der Schlussphase

Im zweiten Durchgang werden die Gastgeber stärker, lassen den Gegner laufen und sind auch spielerisch besser. Kaltenleutgeben muss nach dem Rückstand etwas mehr aufmachen, Ebreichsdorf II findet so Räume für gute Gelegenheiten vor. Mehrmals startet man alleine aufs Tor, zudem wehrt der Keeper der Gäste einen Schuss mit einem tollen Reflex vor der Linie ab. Mitte der zweiten Halbzeit bauet das Heimteam den Vorsprung aber aus, Marco Miesenböck zieht in der 63. Minute ab und sein Schuss landet abgefälscht zum 3:1 in den Maschen.

Die Gäste geben aber nicht auf und machen die Begegnung in der Schlussphase noch einmal spannend. Nach einem Outeinwurf kommt Walter Michal ans Leder, bleibt vor dem Kasten eiskalt und trifft ansatzlos ins kurze Eck zum 3:2. Kaltenleutgeben wirft nun alles nach vorne, auf der anderen Seite sorgt die Heimelf durch einen Konter in der Nachspielzeit für die Entscheidung. Andre Croatto spielt nach einem hohen Ball nach vorne noch einen Stanglpass, Markus Aigner befördert in der 92. Minute den Ball über die Linie und fixiert den 4:2 Endstand. Damit übernimmt Ebreichsdorf II zumindest bis morgen die Tabellenführung.

Stimme zum Spiel:

Christopher Maucha (Trainer Ebreichsdorf II): "Der Gegner hat zu Beginn gut gespielt und war giftig, sie haben uns angepresst und verdient 1:0 geführt. Bis zur Pause stellten wir auf 2:1, nach dem Seitenwechsel haben wir wieder Fußball gespielt und haben sicher fünf gute Chancen kreiert. Aufgrund dieser Möglichkeiten war der Sieg am Ende verdient."

 

Ebreichsdorf II - Kaltenleutgeben

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus