Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Trainereffekt bringt Waidhofen auf die Erfolgsspur

Andreas Neuwirth hatte unter der Woche übernommen, führte seine Waidhofner Mannschaft in Rohrbach zu einem 4:2-Erfolg. Dabei waren die Hausherren durch Dejan Jurkic vor 150 Zuschauer sogar in Führung gegangen. Andreas Schleinzer, Michael Mejta, Erik Takac und Mario Dilberovic drehten die Partie aber zugunsten des SVW. Der sich durch den ersten Auswärtssieg aus dem absoluten Landesliga-Tabellenkeller spielte.

Der Feuerwehrmann Andreas Neuwirth, der nur bis zum Winter der Aufgabe als Interimscoach der Waidhofner nachkommen wird, nahm in der Startelf Veränderungen vor. So beorderte er den ehemaligen Spielertrainer Peter Balta von der 6er-Position in die Innenverteidigung, ließ Michal Penaska und Michael Past die großen Löcher im Zentrum stopfen. Was in der ersten halben Stunde überhaupt nicht funktionierte. "Da war Rohrbach besser, hätte schon 2:0 führen können. Doch unser Tormann hat einen Ball sehr gut gehalten", so Neuwirth, der dem zuletzt oft kritisierten Tobias Fritz schon vor dem Spiel Mut zusprach. Das 0:1 durch Dejan Jurkic in Minute 13 konnte Fritz aber nicht verhindern.

Waidhofen braucht eine halbe Stunde

 

Erst nach einer halben Stunde schienen die Umstellungen zu helfen, Waidhofen kam besser ins Spiel. Ein abgefälschter Schuss von Andreas Schleinzer fand den Weg zum Ausgleich ins Netz. Micahel Metja drehte mit einem Kopfball nach einer Ecke sogar das Spiel vollständig. Nach der Pause zeigte Waidhofen, dass in der Mannschaft Qualität steckt. Ein weiteres Kopfballtor, diesmal von Erik Takac, und ein Treffer von Mario Dilberovic brachten die Gäste endgültig auf die Siegerstraße. "Der zweite Rohrbacher Treffer war dann nicht mehr entscheidend", so Neuwirth, der von einer guten Leistung nach einer schwachen Anfangsphase sprach.

Waidhofen feierte im achten Versuch den ersten Auswärtssieg, machte auch in der Tabelle Boden gut. Mit einem Sieg zum Herbstabschluss gegen Retz könnte man versöhnlich in die Winterpause gehen.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus