Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Aleksandar Babic trifft zweimal - Wilhelmsburg setzt sich gegen Oed durch

ASK Wilhelmsburg
USV Oed/Zeillern

ASK Wilhelmsburg empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenelften USV Lehner Oed/Zeillern und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen in der Saison 2012/13 entschied ASK Wilhelmsburg mit 2:1 für sich.

 

Heimelf trifft und ist später nur mehr zu zehnt

Vor 110 Zuschauern heben beide Seiten mit den Platzverhältnissen zu kämpfen, die Hausherren erwischen den etwas besseren Start und gehen rasch in Führung. Nach einer Balleroberung wird Florian Weixelbraun freigespielt, er flankt in die Gefahrenzone. Aleksandar Babic ist in Minute 6 zur Stelle und schließt per Kopf zum 1:0 ab.

In der Folge versucht Wilhelmsburg das Match zu kontrollieren, die Partie ist geprägt von Zweikämpfen, Gefahr wird vor allem bei Standards ausgestrahlt. In der Schlussphase der ersten Hälfte ist die Heimelf nur mehr zu zehnt, in der 37. Minute sieht Jovan Murisan die rote Karte und muss den Platz verlassen. Oed wird danach bei ruhenden Bällen gefährlich, kann daraus aber noch kein Kapital schlagen, Wilhelmsburg spielt auf Konter. Bis zur Pause bleibt es beim 1:0.

Oed in Schlussphase auch dezimiert - Heimelf gelingt Entscheidung

In der zweiten Halbzeit haben die Gäste in numerischer Überlegenheit mehr Ballbesitz und spielen auf den Ausgleich, die Heimelf setzt mit schnellen Gegenstößen Nadelstiche. Mitte der zweiten Halbzeit gelingt Oed der Ausgleich, nach einem Weitschuss kann der heimische Keeper nur kurz abwehren, Benjamin Preuer versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 67 Minuten: 1:1.

Kurz danach sind auch die Gäste einen Mann weniger, der Schiedsrichter zeigt in der 73. Minute die rote Karte: Klemens Pesek muss vom Platz. In der Schlussphase kann Wilhelmsburg schließlich noch einmal nachlegen, nach einem Eckball netzt Aleksandar Babic in Minute 85 ein und schnürt damit einen Doppelpack. Oed kann die Niederlage danach nicht mehr verhindern, Wilhelmsburg klettert nach dem Heimsieg in der Tabelle zwei Plätze hoch.

Stimme zum Spiel:

Mario Prochaska (Trainer Wilhelmsburg): "Es war von beiden Seiten kein schönes Spiel, nach unserer Führung war die Partei geprägt von Zweikämpfen. Nach einer Foulsituation soll unserer Spieler etwas gesagt haben und hat dafür Rot gesehen, wir haben dann auf Konter gespielt. Nach dem Ausgleich war Oed auch bald nur noch zu zehnt, wir konnten am Ende nachlegen. Mein Team hat guten Einsatz gezeigt, die drei Punkte waren wichtig."

 

ASK Wilhelmsburg - USV Oed/Zeillern

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus