Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Lilienfeld krönt sich mit Kantersieg gegen Bischofstetten zum Herbstmeister

SC Lilienfeld
SU Bischofstetten

SC PREFA Lilienfeld empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzwölften SU Bischofstetten und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SC PREFA Lilienfeld mit 2:1 für sich, die Heimelf würde mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz die Herbstmeisterschaft für sich entscheiden.

 

Entscheidung vor der Pause

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung, Lilienfeld ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Die Hausherren treffen vor 100 Zuschauern auch früh, Vlastimil Svehla bleibt nach einem Freistoß zur zweiten Stange vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 2. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0.

Lilienfeld kommt danach zu zwei guten Chancen, Bischofstetten versucht auf der anderen Seite dagegenzuhalten und hinten dicht zu machen. Längere Zeit könne die Gäste so den Spielstand halten, in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit sorgt Lilienfeld aber für klar Verhältnisse. Vaclav Tomecek (32.), Patrick Schroffenauer (34.) und Vedran Kantar (36.) stellen innerhalb von wenigen Angriffen auf 4:0. Kurz vor der Pause erhöht Lilienfeld noch einmal das Torkonto, Vaclav Tomecek bewahrt in der 44. Minute kühlen Kopf und kann zum 5:0 einschieben. 

Heimelf in Feierlaune

Auch in der zweiten Hälfte hat das Heimteam das Heft in der Hand und baut die Führung rasch aus, Emre Isik trifft in der 48. Minute zum 6:0 und lässt die Zuschauer jubeln. Kurz danach können die Gäste aber den Spielstand verkürzen, Spielertrainer Bartlomiej Adam Swiatek netzte zum 6:1 ein.

Danach spielt aber nur noch die Heimelf und trifft noch zweimal, Vaclav Tomecek versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 67 Minuten: 7:1. In der 69. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Sebastian Poglitsch kann zum 8:1 verwerten. Die Hausherren kommen in der Schlussphase noch zu weiteren Möglichkeiten, treffen dabei auch die Stange, am Ende feierte Lilienfeld nach dem 8:1 Kantersieg den Herbstmeistertitel.

Stimme zum Spiel:

Thomas Rattenberger (Trainer Lilienfeld): "Nach dem 1:0 aus einem Standard kamen wir zu zwei Chancen, mit dem 2:0 ging es dann schnell und wir lagen zur Pause schon 5:0 vorne. Nach dem sechsten Treffer haben wir einmal kurz nicht aufgepasst, bauten danach den Vorsprung aus, hatten nach dem 8:1 noch einige Chancen und das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können."

 

SC Lilienfeld - SU Bischofstetten

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus