Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Felixdorf feiert nach klarem Erfolg über Oed/Waldegg Herbstmeistertitel

SC Felixdorf
Oed/Waldegg

Am Samstag traf in der 13. Runde der 2. Klasse Steinfeld der Tabellenerste 1.SC Felixdorf vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierten WSV Oed/Waldegg. 1.SC Felixdorf gewann in Runde 12 mit 4:0 gegen ESV Wr. Neustadt, während sich WSV Oed/Waldegg 2:1 gegen FV Club 83 Wr. Neustadt durchsetzte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte WSV Oed/Waldegg mit 1:0 das bessere Ende für sich.

Heimelf führt zur Pause sicher

Vor rund 200 Zuschauern findet die Heimmannschaft besser in die Begegnung, kontrolliert bald das Geschehen und schafft auch den wichtigen Führungstreffer. Nach einem Freistoß befördert Dominik Bichler in der 11. Minute den Ball per Kopf über die Linie und stellt auf 1:0. Die Gäste haben sich vom Schock des Gegentores noch nicht erholt, als es erneut im Katen klingelt. In Minute 13 startet Daniel Tometschek nach einem Ballgewinn allein auf das Tor des Gegners zu und vollendet eiskalt zum 2:0.

Das Auswärtsteam findet nach dem Doppelschlag nur schwer ins Match, Felixdorf ist in den ersten 45 Minuten die gefährlichere Mannschaft und legt in der Schlussphase des Abschnittes noch einmal nach. Patrick Ganauser nützt in Minute 34 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt nach einem Standard per Kopf zum 3:0 ab. 

Gäste machen Spiel noch einmal spannend - Felixdorf macht das halbe Dutzend voll

Nach dem Seitenwechsel kommen die Gäste auf und verkürzen innerhalb von wenigen Angriffen den Rückstand. Marco Reischer versenkt nach 47 Minuten den Ball aus 20 Metern im gegnerischen Tor zum 3:1, Simon Schruf bewahrt in der 54. Minute kühlen Kopf und kann zum 3:2 einschieben. Oed Waldegg ist damit wieder im Spiel und versucht auf den Ausgleich zu drängen.

Felixdorf braucht nach den zwei schnellen Toren eine Weile, sorgt aber nach einer Stunde für die Vorentscheidung. Nach 61 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und vom Fuß von Philipp Mathois landet der Ball nach einem Gestocher zum 4:2 in den Maschen. In der Schlussphase legen die Hausherren nach, Jörg Lebrecht trifft in der 72. Minute aus 20 Metern ins Eck, neuer Spielstand 5:2. Kurt vor dem Ende erhöht Felixdorf ein letztes Mal das Torkonto, in Minute 89 setzt sich Daniel Tometschek nach einem schönen Spielzug durch und fixiert den 6:2 Endstand für den neuen Herbstmeister.

 

Stimme zum Spiel:

Andreas Zöger (Trainer Felixdorf): "Der Sieg war insgesamt ungefährdet, wir haben zur Pause 3:0 geführt, hätten aber noch mehr Tore schießen können. Nach den zwei raschen Gegentoren nach Wiederbeginn ist es in den Köpfen noch einmal eng geworden, nach dem 4:2 fanden wir noch Chancen vor und haben am Ende verdient gewonnen."

 

SC Felixdorf - Oed/Waldegg

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus