Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse West

Arbeit an Konstanz - Grein will Tabellenführer im Frühjahr ärgern

Im ersten Jahr nach dem Abstieg aus der Gebietsliga etablierte sich TSV Grein relativ bald in der Spitzengruppe der 1. Klasse West, in den ersten acht Begegnungen blieb das Team von Neo-Coach Wolfgang Talir ungeschlagen. Insgesamt fehlte es der Mannschaft im Herbst noch an der Konstanz, trotzdem blieb man an der Tabellenspitze dran. Das zweimal abgesagte Spitzenspiel gegen Gottsdorf wird am 10. März nachgetragen, bei einem vollen Erfolg würde Grein nur einen Zähler hinter der Spitze liegen. Als ein Ziel für die Vorbereitung will Grein im Frühjahr besser gegen den Ball arbeiten.

Herbst mit Auf und Ab

"Grundsätzlich können wir von der Punkteausbeute mit der Hinrunde zufrieden sein, wenn wir das Match gegen Gottsdorf gewinnen, würden wir nur einen Zähler hinter dem Leader liegen", zieht Coach Wolfgang Talir eine erste Bilanz und fügt hinzu: "Bei den Leistungen gab es Ups and Downs, wir haben gute Spiele wie das Auswärtsspiel gegen Waidhofen oder die Derbysiege gegen Waldhausen und Neustadtl abgeliefert, es waren aber auch Spiele mit weniger guten Leistungen dabei. Zusätzlich hatten wir viele verletzungsbedingte Ausfälle, im Großen und Ganzen haben die letzten Monate gepasst."

Für die kommenden Monate sieht Greins Trainer noch Steigerungspotential bei mehreren Punkten: "Wir wollen im Frühjahr besser gegen den Ball arbeiten, dazu weniger Tore bekommen und dafür mehr erzielen. Wir müssen sicher noch konstanter werden, bei einer Führung ist das Ziel, dass die Mannschaft ruhiger agiert."

Team bleibt zusammen

Derzeit spielt die Mannschaft einmal pro Woche freiwillig in der Halle, am 23. Jänner geht die offizielle Vorbereitung los und am 25. Jänner trifft Grein im ersten Test auf Pregarten. Dann hat der Verein bis zum Nachtrag am 10.3. Zeit um sich möglichst gut aufs Frühjahr vorzubereiten, es könnte in dieser Zeit auch noch ein verlängertes Wochenende folgen, bei dem man sich zum Teambuilding trifft.

"Es bleiben so wie es aussieht alle an Bord, es ist gut für uns, dass der Kader nicht groß verändert wird. Am Transfermarkt haben wir nichts geplant, nur wenn sich ein guter Spieler, der in unser Altersschema passt, anbietet, könnten wir aktiv werden", so Wolfgang Talir als Ausblick auf die Transferzeit. Angesprochen auf die Ziele für die Rückrunde meint er: "Nach Verlustpunkten sind wir Zweiter, wir wollen Gottsdorf so lange wie möglich ärgern. Es wäre natürlich schön, wenn wir gleich wieder ansteigen könnten, ich glaube, dass es bis zum Schluss eng bleibt. Gottsdorf ist sicher der Favorit auf den Titel, wir sind der erste Herausforderer."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung