containerdienst24.at

Spielberichte

Wr. Neustadt Amateure verlieren Abstiegskrimi - Stockerau hält nach Sieg Klasse

SV Stockerau
SC Wr. Neustadt A.

In der 26. Runde der 2. Landesliga Ost duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenvierzehnte SV Stockerau und der Tabellendreizehnte SC Wr. Neustadt Amateure. Die Heimelf hat sich nach zwei Siegen in Folge das Entscheidungsspiel erarbeitet, den Amateuren würde aber bereits ein Remis zum Klassenerhalt reichen. Im Herbst endete das direkte Duell torlos.

Gäste treffen mit Pausenpfiff

350 Zuschauer wollen sich das Duell um den Verbleib in der Liga nicht entgehen lassen, das Match ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven. Stockerau ist im ersten Durchgang das gefährlichere Team, bei einem Standard treffen die Hausherren mit Pech nur die Stange. 

Einmal landet ein Kopfball des Heimteams nach einem Corner knapp über dem gegnerischen Gehäuse, zudem taucht Stockerau einmal allein vor dem Gästekeeper auf, bringt das Leder aber nicht im Tor unter. Auch die Amateure werden in der ersten Halbzeit nach vorne gefährlich und gehen praktisch mit dem Pausenpfiff in Führung. Nach einem Doppelpass taucht Ante Bezer in der 44. Minute alleine vor dem heimischen Keeper auf und netzt überlegt zum 0:1 Halbzeitstand ein.

Heimelf dreht Match innerhalb von wenigen Angriffen

Stockerau macht nach dem Rückstand hinten mehr auf und versucht noch einmal alles, um die Begegnung zu drehen. Zunächst braucht Stockerau noch zehn Minuten, kann schließlich aber ausgleichen. Antonio Dolibasic beweist in Minute 58 Goalgetter-Qualitäten und stellt nach einem Corner per Kopf auf 1:1.

Wenige Augenblicke später hat das Heimteam das Ergebnis auf den Kopf gestellt, die Heimelf macht Druck und geht in Führung. Nach einem Standard aus dem Mittelfeld und hoher Hereingabe nützt Antonio Dolibasic in Minute 62 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 2:1 ab. Wieder nur wenige Angriffe später biegt Stockerau endgültig auf die Siegerstraße ein, in Minute 65 und nach einem Stanglpass setzt sich Matthias Moormann durch und versenkt das Leder zum 3:1 in die Maschen. Die Amateure versuchen danach noch einmal alles, können die Partie aber nicht mehr drehen. In der Schlussphase gibt es auf beiden Seiten noch einen Ausschluss, Stockerau feiert mit dem 3:1 den Klassenerhalt.

Festtagsstimmung in Stockerau. Seit dem Cupsieg 1991 hat die Alte Au nicht mehr solch eine Stimmung erlebt!

Miiiitch Buchannon, Ticker-Reporter

Stimme zum Spiel:

Michael Gössinger (Trainer Stockerau): "Es war sehr nervenaufreibend für mich, zur Pause habe ich die Burschen noch einmal aufgerichtet und nach dem Ausgleich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Wir haben in den acht Spielen, seitdem ich Trainer bin, 12 Punkte geholt, es hat niemand mehr geglaubt, dass wir es noch schaffen können. Wir sind jetzt alle sehr zufrieden, die Mannschaft hat ein tolles Finish gezeigt."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus