Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spiel mit unterschiedlichen Etappen - Mannsdorf-Großenzersdorf II und Langenlebarn teilen Punkte

In der 5. Runde der Gebietsliga Nord/Nordwest hatte FC Mannsdorf-Großenzersdorf II am Sonntag SV Langenlebarn zu Gast. Die Haubner-Truppe blieb in den ersten beiden Matches ungeschlagen, musste sich aber in der 3. Runde Aufsteiger Eckartsau 1:2 geschlagen geben. Langenlebarn war in den Auftaktpartien noch nicht vom Glück verfolgt, die Mannschaft verlor die ersten drei Begegnungen und konnte bisher nicht anschreiben. Beide Mannschaften wollten mit einem Punktgewinn aus diesem Match gegen, der Platz war nach dem Regen tief, die Bedingungen für ein gutes Fußballmatch aber sehr in Ordnung.

Anfangsphase gehört dem Gästen - Heimelf bis zur Pause stark

Über 150 Zuschauer sehen in den ersten 20 Minuten eine gute Gastmannschaft, die sich nicht anmerken lässt, dass die letzten Matches verloren gingen. Langenlebarn hat in dieser Phase mehr vom Spiel und ist gefährlicher, Markus Horaczek kommt zur besten Möglichkeit auf die Führung, kann sich im 1gegen1 Duell mit dem gegnerischen Tormann aber nicht durchsetzen.

Mitte der ersten Halbzeit kommt das Heimteam auf, die Hausherren haben nun mehr vom Spiel und finden eine sehr gute Chance auf den ersten Treffer vor, nach einer Flanke von der Seite wird der darauffolgende Kopfball aber vom Gästekeeper stark pariert, Die Fans sehen eine gutes Match, Manndorf-Großenzersdorf II ist bis zur Pause besser, es bleibt aber beim 0:0.

Beide Teams setzen keinen Lucky-Punch

Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte gehören dem Heimteam, der Gastgeber kreiert in dieser Phase sehr gute Möglichkeiten. Ein Volley nach einem Corner wird von Langenlebarns Tormann mit einem tollen Reflex entschärft, auch eine Kopfball nach einem Eckball landet in den Handschuhen des Keepers und das Spielgerät wird bei der nächsten Gelegenheit aus kurzer Distanz nicht im Tor untergebracht.

In den letzten 25 Minuten des Matches werden die Gäste wieder stärker und erarbeiten sich Chancen auf den ersten Treffer, ein Stanglpass bleibt vor dem Tor des Gegners liegen, dies kann Langenlebarn aber nicht ausnützen. Beide Seiten können ihre Möglichkeiten an diesem Nachmittag nicht in Tore umwandeln, nach einem durchaus sehenswerten Spiel, dem nur die Tore fehlen, trennen sich die beiden Teams mit einem gerechten Remis.

Stimme zum Spiel:

Peter Obritzberger (Trainer Langenlebarn): "Es war ein ganz gutes Spiel und in unterschiedlichen Etappen eingeteilt, bei denen jeweils die eine oder andere Mannschaft besser war. Wir hätten die Partie gewinnen, aber auch verlieren können, so wie in den letzten Matches, am Ende hat niemand den Lucky-Punch geschafft. Es war ein gerechtes Remis und relativ ausgeglichen, wir haben jetzt einmal angeschrieben und nehmen den Punkt mit."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung