Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Mitte-West

Nach tollem Frühjahr, SK Lambach mit punktuellen Verstärkungen

Nach im Herbst lediglich neun gesammelten Punkten überwinterte der SK Rot-Weiß Lambach in der 1. Klasse Mitte-West in akuter Abstiegsgefahr. Unter Neo-Coach Gerald Dickinger-Neuwirth, der Helmut Winitzky nachfolgte, zeigte im neuen Jahr der Pfeil steil nach oben. Die Rot-Weißen hielten nicht nur die Klasse, sondern kamen sogar als Achter ins Ziel. "Da die eigenen, jungen Spieler noch nicht so weit sind, haben wir uns im Winter verstärkt. Die Mannschaft hat sich im Frühjahr exzellent entwickelt und eine tolle Rückrunde absolviert", ist der Erfolgstrainer rundum zufrieden.

 

Bärenstarke Rückrunde - acht Heimniederlagen

Im Frühjahr holte die Dickinger-Elf stolze 23 Zähler. "In der Rückrunde ist es von Beginn an gut gelaufen. Aufgrund der Transferaktivitäten ist der Kader auf 23 Kicker angewachsen. Jeder einzelne davon war wichtig und konnten die Ausfälle gut kompensieren", weiß Dickinger-Neuwirth, der sich über sechs Auswärtssiege freuen konnte - auf eigener Anlage hingegen gingen von zwölf Spielen nicht weniger als acht verloren. "Meine spielstarke Mannschaft tut sich auf größeren Plätzen leichter. Die schlechte Heim-Bilanz ist dem eigenen, kleinen Platz geschuldet, wo die Gegner zumeist sehrt tief stehen". Während nur fünf Teams weniger Gegentore kassierten, erzielten die Lambacher mit 28 Treffer die wenigsten der Liga. "In der Hinrunde haben wir lediglich sieben Tore erzielt, im Frühjahr war die Trefferausbeute in Ordnung. Vladan Timotijevic war die erhoffte Verstärkung und hat die kreierten Chancen verwertet", meint der Coach. "Im Frühjahr war die Performance ausgezeichnet und wollen den Schwung in die neue Saison mitnehmen".

 

Zwei Verstärkungen

Mit Defensivspieler Petar Stipic (Viktoria Marchtrenk) und Stürmer Bojan Markovic (Eferding/Fraham) hat sich der SK Rot-Weiß in der Sommerpause punktuell verstärkt. "Möglicherweise wird noch ein Verteidiger zu uns stoßen, mehr wird sich aber nicht tun. Aufgrund der starken Rückrunde genießt die Mannschaft weiterhin mein Vertrauen, weshalb die Kaderveränderung nur moderat ausgefallen ist", sagt Gerald Dickinger-Neuwirth. Mit Daniel Topalovic (Union Leonding) und Thomas Holzinger haben zwei Spieler den Verein verlassen. Zudem hängt Nedjo Simeunovic seine Schuhe an den Nagel bzw. kickt Alexander Dittrich künftig nur noch in der Reserve.

 

Oberes Tabellendrittel im Visier

Am morgigen Montag starten die Lambacher in die Vorbereitung und bestreiten am Donnerstag gegen Sipbachzell das erste Testspiel. Nach den starken Leistungen in der zweiten Meisterschaftshälfte ist die Dickinger-Elf auf den Geschmack gekommen und möchte sich in der neuen Saison im Vorderfeld der Tabelle präsentieren. "Jetzt geht es darum, den Schwung mitzunehmen und die Leistungen zu bestätigen. Sollten wir dieses Vorhaben realisieren können, ist eine Präsenz im oberen Tabellendrittel realistisch, vielleicht können wir im Aufstiegskampf sogar ein Wort mitreden", blickt der Trainer der neuen Punktejagd vorsichtig optimistisch entgegen.

Transferliste

 

Günter Schlenkrich 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter