Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Mitte-West

Nach 6 Abgängen, SK Lambach vor schwieriger Rückrunde

Dank einer starken Rückrunde kam der SK Rot-Weiß Lambach im Vorjahr als Achter ins Ziel. Obwohl die Mannen von Trainer Gerald Dickinger-Neuwirth in der Hinrunde der aktuellen Saison der 1. Klasse Mitte-West  auf den sechsten Rang kletterten, hält sich die Freude in Grenzen. "Der Herbst ist nicht nach unserem Geschmack verlaufen und sind unter den Erwartungen geblieben. In der Winterpause haben wir den Kader neu ausgerichtet. Zum einen haben uns einige Spieler verlassen, und zum anderen wollen zu unseren Wurzeln zurückkehren und künftig vermehrt auf die heimischen Kicker setzen", begründet Sportchef Jürgen Neumitka den Aderlass im Winter.

 

Nach tollem Saisonstart fehlte nötige Konstanz - zu viele Gegentore

Die Dickinger-Elf kam ausgezeichnet aus den Startblöcken und fuhr in den ersten vier Runden drei "Dreier" ein. Fortan fehlte jedoch die nötige Konstanz, standen in den übrigen neun Spielen zwei weiteren Siegen drei Niederlagen gegenüber, zudem mussten die Rot-Weißen mit dem Gegner vier Mal die Punkte teilen. "Nach dem guten Start ist der Faden gerissen, die Hinrunde nicht nach Wunsch verlaufen. Uns sind viele individuelle Fehler unterlaufen, die zumeist bestraft wurden", spricht der Sportchef die 24 Gegentore an - nur bei fünf Mannschaften schlug es hinten öfter ein. Andererseits durften nur vier Teams mehr Treffer bejubeln. "Vorne haben wir relativ oft getroffen. Aber da wir sehr offensivc agieren, wurden wir des Öfteren ausgekontert und haben zu viele Gegentore erhalten", so Neumitka, der sich über vier Heimsige freuen konnte - in der Fremde behielt der Tabellensechste nur einmal die Oberhand.

 

Ein Rückkehrer und ein neuer Torwart, aber sechs Abgänge

In Lambach hat sich der Kader in der Winterpause erheblich verändert. Mit Paul Klimitsch (Vorchdorf), Filip Brkic und Vladan Timotijevic (beide Thalheim), Bojan Markovic und Matej Sistov (beide Niederneukirchen) sowie Ivica Grgic (Kematen/Innbach) haben gleich sechs Spieler den Verein verlassen. Während Jürgen Wiesinger nach einem Gastspiel in Roitham wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt ist, steht mit Herbert Pechböck (Alkoven) eine neue Nummer eins zur Verfügung. "Der Kader ist nicht nur geschrumpft, sondern auch die Qualität gesunken. Aufgrund der Transferaktivitäten bekommen jene Spieler eine Chance, die im Hintergrund standen", hofft Jürgen Neumitka, dass die nachrückenden Akteure die Chance zu nutzen wissen. "Wir sind von der Abstiegszone relativ weit entfernt und haben deshalb den Kader neu ausgerichtet. Wir setzen wieder vermehrt auf die eigenen Spieler - wenn nicht jetzt, wann dann?"

 

Trainingslager in Kroatien

Vor der Meisterschaftsgeneralprobe, am kommenden Sonntag gegen Altmünster, bestritt die Dickinger-Elf vier Testspiele: 5:1 gegen Roitham, 4:0 gegen Niederneukirchen, 3:3 gegen Wallern 1b und 1:2 gegen ATSV Stadl-Paura Juniors. "Die Testspiele waren durchaus in Ordnung, auch das Trainingslager in Kroatien war ein Erfolg. Auch wenn es in Porec regnerisch war, haben wir ausgezeichnete Bedingungen vorgefunden und konnten zum Teil auf Naturrasen arbeiten", weiß der Sportchef.

 

Schwierige Rückrunde

Obwohl der SK Rot-Weiß im Niemandsland der Tabelle überwintert, erwaretet die Lambacher eine schwierige Rückrunde. "Nicht zuletzt aufgrund der vielen Abgänge wird es im Frühjahr nicht einfach, wenngleich wir nicht davon ausgehen, in den Abstiegskampf zu rutschen. Der Neun-Punkte-Abstand zum Strich ist jedoch kein Ruhekissen", hebt Neumitka warnend den Zeigefinger. "Trainer Dickinger muss quasi eine neue Mannschaft formen, darum wird es in der Tabelle vermutlich nach unten gehen. Aber um die Klasse zu halten, müssen wir im Frühjahr wohl nicht mehr als acht, neun Punkte sammeln".

 

Zugänge:
Herbert Pechböck (SV Alkoven)
Jürgen Wiesinger (SV Roitham)

Abgänge:
Paul Klimitsch (ASKÖ Vorchdorf)
Filip Brkic (Union Thalheim)
Vladan Timotijevic (Union Thalheim)
Bojan Markovic (Union Niederneukirchen)
Matej Sistov (Union Niederneukirchen)
Ivica Grgic (SV Kematen/Innbach)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
5:1 gegen SV Roitham (2SO)
4:0 gegen Union Niederneukirchen (2O)
3:3 gegen SV Wallern1b (2MO)
1:2 gegen ATSV Stadl-Paura Juniors (BLS)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung