Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Taufkirchen/Trattnach verwertet zweiten Matchball und feiert Herbstmeistertitel

In einem Nachholspiel zur elften Runde der 1. Klasse Mitte-West empfing die Union Taufkirchen/Trattnach den SV Pram. In diesem Match ging es für beide Mannschaften um wichtige Punkte. Fünf Tage nach einer Heim-Klatsche gegen Gallspach wollten die Mannen von Coach Günter Fischer im Kampf um den Herbstmeistertitel den zweiten Matchball verwerten. Nach anfänglichen Problemen konnten die Taufkirchener ihr Vorhaben mit einem klaren 4:0-Erfolg realisieren und setzten sich mit dem neunten Saisonsieg die Herbst-Krone auf. Die Hackinger-Elf hingegen könnte nach nur einem Zähler aus den letzten sechs Partien am Sonntag in die Abstiegszone rutschen.

 

Herbstmeister mit nervösem Beginn - Elfmeter bringt Frischer-Elf auf die Siegerstraße

Rund 150 Besucher bekamen zunächst nervöse Hausherren zu sehen. Kurz nach dem Anpfiff von Schiedrsichter Winkler fanden  die Pramer die erste Chance im Spiel vor, Union-Schlussmann Patrick Pimingstorfer machte diese aber zunichte. Auch in der Folge tat sich der Aufgstiegsaspirant schwer, zu seinem gewohnten Spiel zu finden. Nach 25 Minuten brachte ein Elfmeter die Taufkirchener auf die Siegerstraße, als Steven Mahringer im SV-Strafraum zu Fall gebracht wurde, der Gefoulte sich den Ball schnappte und den Strafstoß unter die Latte knallte. Auch der Führungstreffer gab der Fischer-Elf nicht die nötige Sicherheit, die Gäste hielten weiterhin dagegen und bis zur Pause das Spiel offen, sodass es mit 1:0 in die Kabinen ging.

 

Ruhender Ball sorgt für die Vorentscheidung - Safranek sieht Rot

Nach Wiederbeginn war den Hausherren von Beginn an deutlich anzusehen, den Sack so rasch wie möglich zumachen zu wollen. Die Taufkirchener suchten in Durchgang zwei die Entscheidung und stellten nach einer Stunde die Weichen endgültig auf Sieg, als Nebojsa Simikic einen Freistoß ausführte und das Leder aus rund 20 Metern über die Mauer zwirbelte - 2:0. Damit war die Moral der Hackinger-Elf, die in den zweiten 45 Minuten sich keine Torchance erarbeiten konnte, gebrochen. Zehn  Minuten vor dem Ende setzte Daniel Linka sich auf der rechten Seite energisch durch, zog zur Mitte und versenkte die Kugel mit links im langen Eck. Obwohl die Messe längst gelesen und der Herbstmeistertitel der Union in trockenen Tüchern war, wurde es in den Schlussminuten noch einmal hektisch. Ondrej Safranek rempelte einen Gegenspieler und flog für dieses Vergehen mit Rot vom Platz. Kurz danach servierte Mahringer den Fans den letzten Treffer in diesem Jahr. Nach einem langen Ball überhob der Angreifer den aus seinem Kasten geeilten Gästegoalie Manuel Wiesner und besiegelte mit seinem elften Saisontor den 4:0-Endstand.

 

Günter Fischer, Trainer Union Taufkirchen/Trattnach:
"Wir haben eine tolle Hinrunde absolviert und uns verdientermaßen zum Herbstmeister gekrönt. Denn nach 13 Runden ist man nicht zufällig vorne, lügt die Tabelle nicht. Obwogl wir eine bärenstarke Herbstsaison gespielt haben, sitzen uns die Verfolger aus Gallspach, Kallham und Rüstorf im Nacken. Vor der Saison haben wir einen Top-Drei-Platz ins Visier genommen, dieses Ziel erreicht und freuen uns über den Herbstmeistertitel".

 

Günter Schlenkrich

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung