Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Befreiungsschlag! SV Wilhering feiert gegen Mayr-Elf ersten Sieg seit 1. April

SV Wilhering
Union Pucking

In der 1. Klasse Mitte empfing der SV Maschinenbau Hierzer Wilhering in der vierten Runde die Union Raiba Pucking zum Krisengipfel. Im Duell zweier Nachbarn aus der Abstiegszone ging es um wichtige Punkte. Nach dem Schlusspfiff von Schiedrichter Mesic durften nur die Hausherren den Befreiungsschlag bejubeln. Nach zehn Niederlagen in den letzten zwölf Spielen behielt der SVW mit 2:0 die Oberhand und feierte den ersten Sieg seit 1. April. Die Puckinger hingegen mussten den Platz zum fünften Mal in Folge als Verlierer verlassen und sind von der "Roten Laterne" nur aufgrund der mehr erzielten Tore getrennt.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


SVW mit früher Führung

Die Heimelf von Neo-Trainer Attila Szili ging engagiert ans Werk, fand gut ins Match und spielte druckvoll nach vorne. Nach nur zwölf Minuten wurden die Bemühungen der Hausherren belohnt, als Thomas Gangl den Ball ins lange Eck schlenzte und den SVW in Front brachte. Die Szili-Elf ließ nicht locker und wollte ein Tor nachlegen, konnte die eine oder andere Chance aber nicht nutzen. In Minute 45 wäre den Puckingern beinahe der Ausgleich geglückt, nach einem Konter bereinigte SVW-Schlussmann Georg Schrammel jedoch eine brenzlige Situation und hielt die 1:0-Pausen-Führung der Gastgeber fest.

Aplak macht Sack zu

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel zu sehen. Die Mannen von Coach Helmut Mayr waren zwar bemüht, den Ausgleich zu erzielen, dem Puckinger Offensivspiel fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft. Die Hausherren behaupteten den Vorsprung und waren dem 2:0 näher, als die Union dem Ausgleich. Zehn Minuten vor dem Ende die Entscheidung, als Murat Aplak an der Strafraumgrenze freigespielt wurde, abzog und auf 2:0 erhöhte. Die Gäste verloren nicht nur das Match, sondern in Minute 86 auch Ivan Peric, der nach seiner Einwechslung zwei Mal Gelb sah und mit Ampelkarte vom Platz flog.

Wolfgang Neumayr, Sektionsleiter-Stellvertreter SV Wilhering:
"Die Erleichterung über das Ende der langen Durststrcke ist riesengroß. Unsere Mannschaft hat beherzt gekämpft, eine starke Leistung abgeliefert und einen ebnso verdienten wie wichtigen Sieg gefeiert. Auch wenn es am kommenden Samstag nicht einfach wird, wollen wir auch im Auswärtsspiel gegen Union Leonding punkten".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter