Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Heimstark! SV Waizenkirchen feiert 3:2-Derbysieg gegen Kallham

In der neunten Runde der 1. Klasse Nord-West empfing der SV Waizenkirchen den SV Kallham zum Derby. Für beide Mannschaften ging es am Sonntagnachmittag um wichtige Punkte. Nach 90 intensiven und umkämpften Minuten durfte nur die Heimelf von Trainer Firzet Hadzic jubeln. Während die Waizenkirchener mit einem knappen 3:2-Erfolg im fünften Heimspiel den vierten Sieg feierten, musste die Till-Elf binnen Wochenfrist den Platz zum zweiten Mal als Vertlierer verlassen und ist nach der bereits fünften Saisonpleite vom "Strich" nur durch drei Zähler getrennt. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Hadzic-Elf mit glücklicher Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Tiefenthaler übernahmen die Gäste das Kommando. Die Mannen von Trainer Markus Till bestimmten das Geschehen und führten eine feine Klinge. Die Kallhamer spielten druckvoll nach vorne und kreierten immer wieder Chancen, vergaben diese zum Teil jedoch kläglich bzw. scheiterten an Waizenkirchen-Schlussmann Fabian Barth. Obwohl die Hausherren in Halbzeit eins nicht zu ihrem gewohnten Spiel fanden, ging die Hadzic-Elf nach 36 Minuten - zu diesem Zeitpunkt glücklich - in Führung, als Agron Daka sich energisch dursetzte und einen Stanglpass schlug, den Jochen Christian zum 1:0-Pausenstand verwertete.

 

Gäste gleichen aus - Jochen Christian schnürt Doppelpack

Nach Wiederbeginn bekamen rund 150 Zuschauer in der Aschach Arena ein Duell auf Augenhöhe zu sehen. Die Gäste ließen nicht locker und wurden in Minute 55 mit dem Ausgleich belohnt. Janik Sternbauer nutzte eine Uneinigkeit in der Waizenkirchener Hintermannschaft zum 1:1. Zwei Minuten später hatte der SVW die Nase wieder vorne, als nach einem Stanglpass des jungen David Stockinger abermals Jochen Christian zur Stelle war. Auch wenn die Kallhamer in der Folge auf den erneuten Ausgleich drängten, bekamen die Zuschauer Chancen hüben wie drüben zu sehen.

 

Nach erneutem Ausgleich bringt Elfmeter die Entscheidung

In Minute 72 wusste Kallhams Michael Doblhofer einen individuellen Fehler in der Defensive der Hausherren zum 2:2 zu nutzen. Doch kurz darauf ging die Hadzic-Elf zum dritten Mal an diesem Tag in Führung. Der durchbrechende Daka konnte nur durch ein Foul gestoppt werden und der starke Rechtsverteidiger Peter Makra verwandelte den fälligen Elfmeter zum 3:2. In der Schlussphase hätten die Heimischen den Deckel draufmachen können, zwei gefährliche Freistöße konnte Gästegoalie Hubert Feischl aber parieren. In der Nachspielzeit zappelte der Ball im Waizenkirchener Gehäuse, dem vermeintlichen, erneuten Ausgleich versagte der Unparteiische aufgrund eines vorangegangenen Fouls an SVW-Tormann Barth jedoch die Anerkennung. Kurz darauf ertönte der Schlusspfiff, konnte der SV Waizenkirchen einen 3:2-Derbysieg feiern.

 

Rupert Weissenböck, Sektionsleiter SV Waizenkirchen:
"Gegen eine spielerisch ungemein starke Mannschaft konnten wir aufgrund einer ausgezeichneten kämpferischen Leistung einen Derbysieg feiern. Das Match hätte aber auch anders enden können, denn vor allem in der ersten Halbzeit waren die Gäste klar besser, konnten mehrere Chancen zur Führung aber nicht nutzen. Wir freuen uns über diesen wichtigen Dreier, da uns im Herbst ein schweres Rest-Programm erwartet".

 

Günter Schlenkrich

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter