Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union St. Martin/I. feiert gegen Freinberg 4:1-Heimsieg

In der vierten Runde der 1. Klasse Nord-West empfing die Union St. Martin/I. den SV Freinberg auf heimischer Anlage. Die Freinberger mussten sich in den ersten drei Spielen allesamt geschlagen geben. Die Heimischen konnten bereits zweimal voll anschreiben und sammelten sechs Punkte. Somit waren beide Mannschaften gewillt einen vollen Erfolg einzufahren. Dies gelang jedoch nur der Heimelf mit einem 4:1-Sieg, der klarer aussieht als er jedoch tatsächlich war. 

 

Ausgeglichene erste Halbzeit

Beide Mannschaften starteten voll motiviert in die erste Halbzeit und wollten sofort offensive Akzente setzen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit kleinen Vorteilen seitens der Gäste, die sich immer wieder gefährlich bis 20 Meter vor das heimische Tor kombinierten und dann den Abschluss verabsäumten. Die Gastgeber taten sich in der Folge schwer, richtig ins Spiel zu finden und kamen nur selten vor den Gäste-Kasten. Doch dann gelang den Union-Kickern doch der 1:0-Führungstreffer. Haris Karic stand in der 30. Spielminute goldrichtig und staubte zur Heimführung ab. "Die Freinberger waren in der ersten Hälfte richtig laufstark und verlangten uns einiges ab", berichtet Union-Trainer Bauböck. Mit der knappen Führung schickte Schiedsrichter Ozabor die Akteure in die verdiente Pause.

Zwei Standardtore sorgen für die Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser ins Spiel und waren bereits nach zwei gespielten Minuten erfolgreich. Ales Dvorak wurde nach einem Freistoß perfekt bedient und schoss die Heimischen zur 2:0-Führung. Die Gäste gaben sich nicht auf und kombinierten sich weiterhin zu guten Möglichkeiten. Doch die Chancenauswertung war an diesem Samstagnachmittag einfach das große Manko der Freinberger. So erhöhten in der Folge die Heimelf nach einer weiteren Standardsituation auf ein komfortables 3:0. (65.) Diesmal durfte sich Daniel Kögl in die Torschützenliste verewigen. "Nach den beiden Standardtoren knickten die Freinberger ein", meinte Bauböck. Patric Gainaru erhöhte sogar noch zwischenzeitlich (87.) auf 4:0, ehe Vaclav Mrkvicka nur zwei Minuten später auf 4:1 verkürzte. Doch da war bereits alles entschieden und die Union St. Martin/I. feiert ihren dritten Sieg in der neuen Saison. 

 

Johannes Bauböck, Trainer Union St. Martin/I.:
"Der Spielverlauf war für uns sehr glücklich. Für mich persönlich war der SV Freinberg bis jetzt der stärkste Gegner. Sie spielten einen sehenswerten Fußball und verabsäumten lediglich die Chancen zu verwerten."

 

Alexander Bauer

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung