1. Klasse Nord

Heikle Personalsituation in Nebelberg

"Wir liegen eher ungünstig und haben im Winter stets mit den Schneemassen zu kämpfen, sodass sich die Vorbereitung traditionell schwierig gestaltet. Zudem bereiten uns einige Verletzungen Sorgen, ist die Personalsituation derzeit sehr heikel", erklärt Union Nebelbergs Sektionsleiter Rainer Pühringer, der dem Rückrundenauftakt der 1. Klasse Nord mit gemischten Gefühlen entgegensieht, wartet auf die Reisinger-Elf in Arnreit gleich ein "Sechs-Punkte-Spiel".

Während Christoph Wurm aufgrund einer Bänderverletzung im Knöchel zum Saisonauftakt wohl wird passen müssen, hofft man in Nebelberg, dass Peter Wurm (Schulterverletzung) rechtzeitig fit wird. In jedem Fall fehlen wird zum Frühjahrsstart Verteidiger Thomas Zinöcker, der in den kommenden Wochen in den USA weilt. "Unser Kader ist extrem klein, darf jetzt nicht mehr viel passieren, wenngleich wir auch in den vergangenen Jahren mit einer dünnen Personaldecke stets über die Runden gekommen sind", so Pühringer.

Aufgrund der schwierigen Bedingungen in Nebelberg war in der bisherigen Aufbauzeit der Ball kaum im Spiel. "Nach wir vor steht das Kraft- und Konditionstraining im Mittelpunkt. Das hat aber auch den Vorteil, dass wir in einer guten physischen Verfassung in den Abstiegskampf gehen werden", meint der Sektionsleiter. Die Mannschaft von Trainer Klaus Peter Reisinger hat bislang zwei Aufbauspiele bestritten (3:2 gegen Kleinzell und 4:4 gegen Klaffer) und testet am Samstag gegen Julbach.

Beim Tabellensiebenten wünscht man sich einen besseren Start wie im Herbst, als die ersten drei Spiele allesamt verloren gingen. "Das Auftaktspiel in Arnreit ist enorm wichtig, da es gegen einen direkten Konkurrenten um doppelte Punkte geht. Wir hoffen, im ersten Spiel anschreiben zu können, da wir es in den folgenden Runden mit den Titelanwärtern aus Lembach und St. Peter zu tun bekommen", sagt Rainer Pühringer. "Um im Abstiegskampf bestehen zu können, müssen wir unsere Heimschwäche ablegen", spricht der Sektionsleiter die magere Bilanz im Waldparkstadion an, konnte die Reisinger-Elf im Herbst in sechs Heimspielen lediglich vier Punkte sammeln.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

Ligaportal-Hallencup: 16 Standorte – 256 Teams – 2500 Spieler – jetzt anmelden!

Kommentare powered by Disqus
Gasthaus Wundsam
OÖ Ingenieursbüros

Auto Günther

Auto Günther

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Torschützenliste Oberösterreich

Ligaportal-Kongress veranstaltet von Ligaportal und IPO

 

Ligaportal Stadion-Spot

Top Live-Ticker Reporter